1. Startseite
  2. Kassel

Feuerwehr muss Hobby-Fotografen aus Drehkreuz am Herkules in Kassel befreien

Erstellt:

Von: Ulrike Pflüger-Scherb

Kommentare

Die Feuerwehr musste einen 21-Jährigen aus dem Drehkreuz am Herkules befreien.
Die Feuerwehr musste einen 21-Jährigen aus dem Drehkreuz am Herkules befreien. © Jörg Albin

Ein 21-jähriger Mann war im Drehkreuz zum Herkules in Kassel eingeklemmt. Die Feuerwehr musste ihn befreien.

Kassel – Jörg Albin aus Kassel ist eigentlich jeden Sonntagmorgen am Herkules unterwegs, um dort zu fotografieren oder sich sportlich zu betätigen. Am letzten Sonntag beobachtete er dort einen Feuerwehreinsatz. Die Einsatzkräfte mussten einen Mann aus dem Drehkreuz des Bauwerks befreien. Was war denn da los?

Die Feuerwehr habe um 7.54 Uhr einen Notruf von einem Mann bekommen, der im Drehkreuz, das zur Besucherplattform von Kassels Wahrzeichen führt, eingeklemmt worden war, sagt Lagedienstleiter Michael Pflüger. Der Mann habe sich wohl unberechtigt Zutritt auf das Herkules-Bauwerk verschafft, um dort den Sonnenaufgang über Kassel fotografieren zu können. Auf dem Rückweg sei er dann in dem Drehkreuz hängen geblieben. Ihm blieb wohl nichts anderes übrig, als den Notruf abzusetzen, damit er wieder befreit wird.

Feuerwehr muss Hobby-Fotografen aus Drehkreuz am Herkules in Kassel befreien

Gegen 8 Uhr wurde dann auch die Polizei über den Vorfall informiert, dass ein junger Mann seit einer halben Stunde am Drehkreuz eingeklemmt ist, so Polizeisprecherin Ulrike Schaake. Nachdem der 21-Jährige, der im Landkreis Kassel lebt, von der Feuerwehr befreit worden war, musste er im Rettungswagen medizinisch versorgt werden.

Der Mann habe leichte Unterkühlungen und leichte Quetschungen in dem Drehkreuz davongetragen. Der junge Mann sei bei seinem illegalen Eindringen auf die Plattform aber wohl nicht alkoholisiert gewesen, wie die Beamten festgestellt hätten. Man habe von Amtswegen eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch gegen den jungen Mann aufgenommen, so die Polizeisprecherin.

Ob dem 21-Jährigen vor seinem folgenreichen Malheur schöne Fotos vom Sonnenaufgang über Kassel gelungen sind, ist übrigens nicht bekannt. (use)

Vergangenes Jahr musste ein zehnjähriges Mädchen von der Feuerwehr von einem Baum in Kassel heruntergeholt werden.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion