Fieseler Storch fliegt wieder: Historisches Flugzeug aus Kassel restauriert

http://www.youtube.com/hnaonline - Kassel/Calden, 24. Juni 2012: Der Fieseler Storch fliegt wieder: Sechs Jahre lang hat ihn der Verein Fieseler Storch restauriert, saniert. Am 24. Juni 2012 wurde das Flugzeug der Öffentlichkeit vorgestellt. Wegen des Wetters konnte er allerdings nicht fliegen. Die Fieseler Fi 156 (Storch) wird von einem Propeller angetrieben. Erstmals flog ein Storch 1936. Entwickelt und gebaut wurden diese Flieger in den Gerhard-Fieseler-Werken in Kassel - gewünscht war ein Kurzstart- und Landeflugzeug mit Langsamflugeigenschaften. Storch wurde er wegen seines hochbeinigen, starren Fahrgestells genannt. Dieser Flieger war das Standard-Kurier- und Verbindungsflugzeug der deutschen Luftwaffe im Zweiten Weltkrieg. Er wurde auch an die Luftwaffen der Schweiz, Italiens, Finnlands, Bulgariens, Ungarns, Kroatiens, Rumäniens und der Slowakei geliefert.

Rubriklistenbild: © hna

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.