Finale à la Zack, die Bohne: Gina-Lisa sitzt in der "Topmodel 2011"-Jury

Wird die Model-Kandidaten bewerten: Gina-Lisa Lohfink sitzt in der Jury zum Wettbewerb „Topmodel 2011“. Foto: War2Glory/JustAGame/nh

Kassel. Ob sie beim Finale des großen „Topmodel 2011“-Wettbewerbs in Kassel auch mit Häschenohren und rosa Puschel-Stilettos angestöckelt kommt, weiß noch niemand. Aber klar ist: Gina-Lisa Lohfink, bekannt geworden durch „Germany’s next Topmodel“ (GNTM), sitzt mit in der Jury.

Sie wird als Frau mit Model- und Marketingerfahrung die Leistungen der Männer und Frauen bewerten, die Topmodel 2011 werden wollen.

Das Finale des Wettbewerbs wird am Samstag, 10. September, den Kasseler City Point auf den Kopf stellen, wenn die Favoriten der Region über den Laufsteg stolzieren. Wer sich dafür bewerben möchte, sollte das schnell tun: Der Einsendeschluss ist am Montag, 8. August. Zum ersten Mal wird es jedoch zusätzlich – ganz nach Heidi-Klum-Manier – ein offenes Casting geben, bei dem sich spontan noch Bewerber vorstellen können. Das ist am Samstag, 3. September, im City Point möglich. Zu gewinnen gibt es eine Sedcard, ein Foto-shooting, die Aufnahme in eine Modelagentur sowie eine Clubmitgliedschaft der Sparkasse im S-Insider Gold. Das Unternehmen gehört ebenso zu den Veranstaltern des Cas-tings wie HNA und City Point.

Ausstrahlung ist wichtig

Davon, was die Männer und Frauen mitbringen sollten, die Topmodel 2011 werden wollen, hat Gina-Lisa Lohfink eine genaue Vorstellung: „Ich finde, dass die Mädels und Jungs Ausstrahlung und gute Laune haben sollten. Außerdem sollten sie einfach sie selbst sein, sich nicht verstellen und Sympathie mitbringen.“ Das hat auch die 24-Jährige so gehalten, als sie ihre Model-Erfahrungen 2008 bei „Germany’s next Topmodel“ gesammelt hat und durch freche Sprüche à la „Zack, die Bohne!“ aufgefallen ist. Sie habe jedoch auch gelernt, dass das „Business kein Zuckerschlecken ist“. Mit GNTM-Gewinnern Sara Nuru aus der Staffel 2010 habe sie „immer wieder Kontakt. Sie ist eine tolle Frau“, sagt Lohfink, die eigentlich überall schlicht Gina-Lisa genannt wird. Im vergangenen Jahr führte sie die edlen Stücke von Designer Richie Rich auf der New Yorker Fashion Week vor.

Nach ihren Auftritten bei Heidi Klum hat die Frankfurterin aber vor allem zahlreiche Auftritte in Shows wie „The Dome“, „TV Total“, „Mieten, Kaufen, Wohnen“ und „Das perfekte Promi-Dinner“ genossen. Aber auch aus den Klatschspalten der Presse kennen sie viele. Ob die kurze und heftige Liaison mit Sänger Marc Terenzi oder die kürzliche Knutscherei mit Sängerin Loona für deren neues Musikvideo – Gina-Lisa ist immer für Überraschungen gut. Für welches Aufsehen sie gemeinsam mit den „Topmodel 2011“-Kandidaten aus der Region im City Point sorgen wird, ist noch offen. (jwe)

Mehr Informationen unter: www.HNA.de/topmodel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.