Flic Flac zeigt Akrobaten in Höchstform - Schrecksekunde bei Sturz

Kassel. Fulminant, rasant, atemberaubend: Flic Flac ist wieder in der Stadt und präsentiert in seinem schwarz-gelben Zelt-Palast auf dem Kasseler Friedrichsplatz sein drittes Festival der Artisten. Bei einer Nummer kam es beim Auftakt am Donnerstagabend jedoch zu einer Schrecksekunde.

Aktuialisiert um 16.55 Uhr

40 Artisten aus neun Ländern boten ihrem Publikum bei der Premiere eine unvergessliche Zirkus-Schau. Vielen Zuschauern stockte wohl im zweiten Teil der Show der Atem, als eine russische Artistin des Akrobatik Trios nach einer Schleuderfigur aus zwei Metern Höhe nicht richtig zum Stehen kam und auf den harten Bühnenboden krachte.

Die Nummer musste daraufhin abgebrochen werden. Doch zum Finale stand das Trio  - laut Programm aktuelle Weltmeister in Rhythmischer Sportakrobatik - schon wieder auf der Bühne und gesellte sich danach auf der Premierenfeier auch zu den anderen Artisten und ihren Gästen. Die Folgen der missglückten Landung sollen schmerzhaft, aber nicht ernsthaft für die 18-Jährige gewesen sein. Nach Angaben einer Sprecherin des Zirkus werden die russischen Artistinnen heute schon wieder auftreten.

Jeder - ob Akrobaten oder Komiker - bot eine Spitzenleistung, denn auch in diesem Jahr gilt: Wer wird bester Künstler 2011/12? Das Publikum stimmt ab und kürt am Ende seinen Favoriten. (chr/wd)

100 Bilder: Flic Flac - Festival der Artisten

Flic Flac gastiert bis zum 8. Januar in Kassel. Vorstellungen: Montag und Dienstag ab 20 Uhr, Mittwoch bis Sonntag ab 16 und ab 20 Uhr. HNA-Kartentelefon: 05 61/20 32 04.

Rubriklistenbild: © Andreas Fischer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.