Premiere des Jubiläumsprogramms „1100 & eine Nacht!“ im Starclub

Flinkes Trio mit Sexappeal

Der mit den Bällen tanzt: Rafael de Carlos jongliert in rasendem Tempo.

Kassel. Es gilt als weithin anerkannt, dass die Teleportation nicht zu den angeborenen Fähigkeiten des Menschen zählt. Doch jetzt kommt ein Mann, der trotzdem sein Bestes versuchen wird:

Oguz Engin hält eine Münze hoch, die in ein drei Meter entferntes, auf dem Kopf stehendes Glas befördert werden soll. Eine flinke Handbewegung später ist das Geldstück schon verschwunden - und kommt plötzlich klirrend im Glas zum Ruhen.

Der erstaunliche Zaubertrick ist Teil der neuen Show „1100 & eine Nacht!“, die am Samstagabend im Varieté Starclub Kassel vor etwa 100 Gästen Premiere feierte.

Ganz allgemein gilt: Ehefrauen sollten ihren Männern den Besuch nicht ohne Aufsicht gestatten. Schuld sind Kathrina, die im Liegen (und sehr knapp berockt) kleine Teppiche auf Händen und Fußspitzen schwindelig wirbelt, Martyn Chabry, die ihre Garderobe beim „Quick Change“ in Sekundenschnelle von Abendrobe zu knapper Korsage und zurück wechselt, sowie Cowgirl Kelly Laner Gonzalez, die einem „Freiwilligen“ einen Strohhalm mit knallenden Peitschenhieben im Mund zerhäckselt (sie zeigt außerdem eine Hula-Hoop-Nummer).

Ebenfalls mit dabei: Rafael de Carlos, der Jonglage mit allen Extremitäten betreibt und Tischtennisbälle bis kurz unter die Decke spuckt. Dazwischen taucht immer wieder Komiker G. von Bamberg (der später noch einen Solo-Auftritt hat) als knurriger Flaschengeist auf, der eine unliebsame Tätigkeit schon einmal mit Verweis auf seinen Arbeitsvertrag ablehnt.

Für die Zeit zwischen 1. Februar und 10. März angekündigt: Seifenblasenkünstler Hammou Bensalah (Finalist bei „Das Supertalent“ 2012).

„1100 & eine Nacht!“, Varieté Starclub Kassel (Goethestraße 29-31), bis 31. März. Tel. 05 61/76 62 20. www.starclub.de

Von Lennart Martens

"1100 & eine Nacht" im Starclub Varieté

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.