Flotte Geburtstagsparty mit Jonglage

Circus Rambazotti feierte 25. Geburtstag: Ehemalige, Artisten und neue Talenten im Gloria

Jubiläumsparty: Der Circus Rambazotti feierte im Gloria-Kino sein 25-jähriges Bestehen. Fotos: Koch

Kassel. Ein Mann und eine Kugel – mehr ist nicht nötig, um das Publikum bei der Geburtsparty des Circus Rambazotti in Erstaunen zu versetzen. Der glasklare Ball scheint zwischen den Händen des Artisten zu schweben. Felix Kubetzek war sieben Jahre alt, als er bei Rambazotti anfing.

Inzwischen ist er 26, hat studiert und arbeitet als Architekt in Innsbruck. Die poetische Jonglage, mit der er die Gäste gestern im Gloria-Kino bezauberte, ist für ihn heute vor allem Freizeitvergnügen.

Ehemalige, gestandene Artisten und neue Talente bestritten das Programm zum 25-jährigen Bestehen des Kasseler Kinder- und Jugendzirkusses, der für die jungen Artisten so etwas wie eine zweite Familie ist. Familiär war auch die Atmosphäre im Gloria-Kino, ebenfalls ein Ort zum Träumen, der mit Blick auf das heute beginnende Kinder- und Jugendfilmfest gewählt worden war. Zirkusgründerin Iris Riedmüller und Kolja Bukowski führten durchs Programm, in der Pause stieß man mit den Gästen auf die Erfolgsgeschichte an.

Brian O’Gott, längst ein Profi auf der Bühne, brachte die Zuschauer mit einer pfiffigen Sponsorennummer zum Lachen, Jasper Janke von der Clownsschule Mainz kreiste scheinbar schwerelos in einem großen Reifen zwischen Sitzreihen und Bühne – schon wegen der Enge ein Kunststück. Und viele andere zeigten ihr Können. Zwischendurch gab es Filme und Fernsehberichte aus der Zirkusgeschichte, die trotz einiger technischer Probleme viel von der Faszination der Zirkuswelt und der Gemeinschaft widerspiegelten.

Circus Rambazotti feierte sein 25-jähriges Bestehen

Die Zirkuschefin erinnerte an die Anfangsjahre, als Rambazotti mit Trecker, Pferd und Fahrrad auf Tournee ging. Das ist lange her. Heute steht ein gelber Doppeldeckerbus für die jungen Artisten bereit, und der Zirkus hat eine feste Halle. Ohne die vielen Sponsoren, auch daran erinnerte Riedmüller, wäre dies nicht möglich. Dass der Kinder- und Jugendzirkus für seine Arbeit auch in etablierten Zirkuskreisen bewundert wird, dafür steht André Sarrasani. Der Zauberkünstler ist Schirmherr von Rambazotti. (els)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.