1924

Spektakulärer Flug unter der Fuldabrücke durch

+
Kunstflug als Fotomontage: Im November 1924 stellte der Kasseler Fotograf Karl Achenbach den Flug von Kurt Katzenstein unter der Fuldabrücke hindurch nach.

Kassel. Es war ein waghalsiges Unternehmen, das erst später in einer Fotomontage nachgestellt wurde. Im November 1924 startete der Kasseler Pilot Kurt Katzenstein (1895 bis 1984) zu einem legendären Flug.

Er steuerte einen Doppeldecker unter dem Bogen der Fuldabrücke hindurch und sorgte damit für weltweite Schlagzeilen.

Das lag auch an einem Bild des Fotografen Karl Achenbach, der den Flug in einer Fotomontage darstellte. Zwar sah die Fuldabrücke bis zur Sprengung durch deutsche Soldaten 1945 so aus wie auf dem Foto, auch der Doppeldecker ist echt. Nur die Kombination aus beiden ist so nie fotografiert worden. Die Übergänge von hell und dunkel stimmen nicht, auch der Schatten des Flugzeugs auf dem Wasser wurde offenbar nachträglich eingezeichnet.

Pilot und Modell: Kurt Katzenstein 1959 bei einem Besuch in Kassel mit der Fuldabrücke und dem Haus der Jugend (rechts) im Hintergrund.

Als Zeitdokument ist das Foto, das ein privater Sammler dem Kasseler Stadtarchiv zur Verfügung gestellt hat, trotzdem höchst interessant. Kurt Katzenstein war Pilot und Mitbegründer der Raab-Katzenstein-Flugzeugwerke in Kassel, die bis 1930 bestanden. Zeitzeugen erinnern sich, dass Katzenstein oft eine Ehrenrunde über dem Haus seiner Mutter an der Sophienstraße (Vorderer Westen) geflogen ist.

100 Jahre Fliegerei in Kassel

1933 verließ der Flugpionier auf Druck der Nazis seine Heimatstadt. Im Gegensatz zu anderen Katzensteins aus Kassel, die als Juden verfolgt und in Konzentrationslager verschleppt wurden, rettete ihn die Fliegerei. Er wanderte nach Palästina aus und wurde nach dem Krieg Chefpilot einer israelischen Fluggesellschaft. Später wurde er Testpilot bei der südafrikanischen Luftwaffe und gründete eine private Chartergesellschaft.

Bei einem Besuch in Kassel 1959 berichtete er noch einmal von seinem Kunstflug unter der Fuldabrücke hindurch. Katzenstein lebte viele Jahre in Afrika, wo er 1984 starb. Am neuen Flughafen Kassel-Calden ist eine Straße nach ihm benannt.

Film über die Anfänge des Flugsports in Kassel

Von Thomas Siemon

In der nächsten Folge geht es um den Flughafen Waldau, der ab 1926 zum Liniennetz der Lufthansa gehörte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.