Turbopro-Maschine Dash 8 am Dienstagmittag in Calden

Air Berlin übt wieder Starts und Landungen am Flughafen Kassel

+
Übt am Flughafen Kassel: Air Berlin hat in den vergangenen Monaten schon häufiger in Calden Starts und Landungen trainiert. Im Hintergrund ist Grebenstein zu sehen.

Calden. Air Berlin hat für Dienstag, 11. Juli erneut Trainingsflüge am Flughafen Kassel angemeldet.

Nach Angaben des Verkehrsleiters Dr. Joachim Ebert wird eine Turboprop-Maschine vom Typ Dash 8 Q 400 in Calden Starts und Landungen üben. Ursprünglich war das Training für den Vormittag geplant. Am Morgen wurde es dann aber auf die Mittagszeit zwischen 12 und 14 Uhr verschoben, wie Ebert mitteilte.

Die Trainingsflüge sind zuletzt auf Kritik bei Anwohnern gestoßen, weil Platzrunden teilweise über bewohntem Gebiet geflogen würden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.