Neujahrsempfang der Niestetaler SPD

Airport-Chef Schustereder: Mit Höhenflug ins Jahr 2017

Zu Gast beim Neujahrsempfang der SPD: Der scheidende Flughafenchef Ralf Schustereder sprach in Niestetal.

Niestetal. Zunehmender Populismus, Terrorismus, Flüchtlingskrise und Kommunen, denen es vorne und hinten fehlt: Beim Neujahrsempfang der Niestetaler SPD machten viele Redner deutlich, dass die Zeiten unsicher sind.

Einer sorgte allerdings für den nötigen Schuss Optimismus im neuen Jahr: Ralf Schustereder, der Ende März scheidende Geschäftsführer des Flughafens Kassel-Calden sagte dem Airport eine bessere Zukunft voraus. 

„Ich überlasse meinem Nachfolger ein gut bestelltes Feld“, sagte er. Der Nachfolger, Lars Ernst, war ebenfalls zum Neujahrsempfang gekommen.

Obwohl Schustereder vor allem im vergangenen Jahr ins Kreuzfeuer der Kritik geraten war, weil er den Passagierflugbetrieb nicht ins Laufen bekam, gab er sich in Niestetal keineswegs zerknirscht sondern selbstbewusst.

Nach der Trennung von der Fluglinie Germania hätten er und Ernst durch den erfolgreichen Abschluss mit dem Anbieter Schauinsland im Herbst „das Ruder herumgerissen“. Außerdem habe er den Logistiker GLS aus Paderborn nach Kassel gelockt. Somit gehe es auch im Frachtgeschäft aufwärts, sagte Schustereder. Den Erfolgsdruck habe er „von Anfang an gespürt“, erklärte er und fügte hinzu, bei dem Flughafenprojekt sei „ein Marathonläufer“ gefragt.

Schützenhilfe bekam Schustereder von Torsten Schäfer-Gümbel, Landeschef der Sozialdemokraten und stellvertretender Vorsitzender der Bundes-SPD. Er sei dagegen, dem Flughafen für dieses Jahr praktisch die letzte Chance zu geben, auf die Beine zu kommen. Die Flughafengenehmigung müsse zeitlich voll ausgenutzt werden.

Die bereits ausgegebenen 260 Millionen Euro kämen ja so oder so nicht mehr zurück. Seinen Appell richtete Schäfer-Gümbel ausdrücklich auch an die eigenen Genossen. Der Niestetaler SPD- Landtagsabgeordnete Timon Gremmels, der nebenbei schon mal für seine Bundestagskandidatur am 24. September war, hatte sich zuvor ähnlich geäußert. Es sei „toll“, dass der Flughafen mit Schauinsland nun „eine klare Perspektive habe“, sagt er. Schäfer-Gümbel kritisierte in seiner Rede die Politik der schwarz-grünen Landespolitik und kündigte Initiativen für bezahlbaren Wohnraum, für die Stärkung des ländlichen Raums und gebührenfreie Kitas an.

Das Miteinander stimmt

Walter Dedecke, Vorsitzender der Sport- und Kulturgemeinschaft Niestetal, zog eine positive Bilanz für 2016. „Das Miteinander stimmt“, sagte er. Er würde sich allerdings wünschen, dass sich Kommunalpolitiker häufiger bei den Sitzungen der Vereine zeigen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.