Gleichbleibende Passagierzahlen erwartet

Flughafenchef Schustereder: Arbeiten an neuen Angeboten

Kassel. Der Chef des Flughafens Kassel-Calden, Ralf Schustereder, erwartet, dass die Passagierzahlen des Vorjahres auch 2014 erzielt werden. Das sagte er am Dienstagabend in einem Redaktionsgespräch mit der HNA.

Wie berichtet, zählte der Airport 2013 gut 46.500 Fluggäste, davon etwa zwei Drittel Ferien- und ein Drittel Privat- beziehungsweise Geschäftsflieger.

Gegenüber dem Startjahr kommt der Flughafen aber tatsächlich auf 10.000 Passagiere mehr, die von Kassel aus ihre Reise antraten und hierher zurückkehrten. Denn 2013 sind in Kassel-Calden gemäß den internationalen Luftfahrtregeln rund 10.000 Passagiere mitgezählt worden, deren Maschine hier lediglich zur Aufnahme weiterer Fluggäste zwischengelandet ist.

Zu weiteren oder neuen regelmäßigen Angeboten im Sommerflugplan 2015 machte er keine konkreten Angaben. Nur so viel: "Wir arbeiten an neuen Verbindungen", erklärte Schustereder. Derzeit gibt es regelmäßig je zwei Flüge wöchentlich mit der Germania nach Mallorca und Antalya im Winterflugplan ab November wird nur noch je einer angeboten.

Ralf Schustereder, Chef des Flughafens Kassel-Calden, und Jürgen Schierz, Verkaufsleiter des Flughafens Kassel-Calden

Ob und wann Turkish Airlines Kassel-Calden anfliegt, ist laut Schustereder noch nicht entschieden. Die Gesellschaft sei aber nach wie vor interessiert. Die Gespräche dauerten an. "Die Anbindung an ein internationales Drehkreuz wie Istanbul wäre ein enormer Mehrwert für die Fluggäste aus der Region", sagte der Luftfahrtmanager.

Schustereder strebt die Ansiedlung von Unternehmen auf dem Gelände des alten Flughafens an, die eine Beziehung zur Luftfahrt haben. Die Entwicklung des Gewerbegebiets werde aber viele Jahre dauern ganz gleich welche Art von Betrieben sich dort niederlasse.

Von José Pinto

Rubriklistenbild: © Fischer

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.