Besucherterrasse mit Aussicht fehlt

Ausflugsziel Flughafen: Wenig Flüge, viele Gäste

+
Ständig Betrieb: Im Bistro bei Alexandra Khosravani (links) erfrischten sich die Besucherinnen Edith Isenberg (links) und Ursula Schaumburg aus Sandershausen.

Calden. Am neuen Flughafen Kassel-Calden brummt es richtig – jedenfalls was die Besucher angeht. Der Flugverkehr ist noch spärlich, doch Schaulustige drängen von morgens bis abends in das Flughafengebäude, inspizieren die Ausstattung und lassen sich dann zu einem Kaffee oder Imbiss nieder.

Im Flughafen-Bistro Up & Away kann man nicht klagen. „Es ist reichlich Betrieb. Das wird sich aber noch beruhigen“, meint Alexandra Khosravani hinter der Theke. Solange die Kantine im Sicherheitsbereich noch nicht fertig ist, essen auch viele Flughafen-Mitarbeiter im Restaurant, wo sich immer wieder Warteschlangen bilden.

Mit Interesse verfolgen auch Heinz-Gustav und Adelheid Thöne aus Niedermeiser bei einer Tasse Kaffee das Treiben im Terminal, wo immer neue Besuchergruppen auftauchen. Die Thönes hatten schon den Eröffnungsflug vom Infopoint aus beobachtet, gestern nahmen sie sich noch mal Zeit, das übrige Gelände zu erkunden. Ihnen gefällt die Übersichtlichkeit der Anlage, anders als in Paderborn, wo der Ausblick auf das Rollfeld fast völlig zugebaut wurde.

Eine Besucherterrasse wie am alten Standort fehlt am neuen Flughafen Calden allerdings auch. Der Infopoint ist weit vom Restaurant entfernt und die Cafeterrasse liegt tief und hinter Zäunen. Vielleicht, so mutmaßt eine Rentnergruppe, hatten die Planer auch ein anderes Ziel im Sinn.

Enttäuscht sind am Mittwoch viele Besucher, dass der ursprünglich angekündigte Flieger nach Antalya nicht startet, den sie sich ansehen wollten. Er gehört zu den sechs abgesagten Flügen, allerdings war im Flugplan nur der Start auf den Samstag aktualisiert, die Landung war noch für Mittwochvormittag eingetragen. Der Plan sollte umgehend aktualisiert werden, hieß es bei der Flughafenleitung, die am Mittwoch schwer erreichbar war. Die Verwaltung zog vom alten an den neuen Standort um und gleichzeitig wurde die Telefonanlage komplett auf die neue Rufnummer (05674/2153-0) umgestellt.

Am Informationsschalter ist ständig Betrieb. Nach aktuellen Flugbewegungen, aber auch nach Gruppenführungen wird gefragt. Zu den Schaulustigen gehören auch vier Frauen einer Wandergruppe aus Sandershausen. Sie wollen nämlich ihre Urlaubsflüge künftig in Calden starten und nicht mehr in Paderborn.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.