ITS bietet Pauschalreisen vom Flughafen an: Auch Fuerteventuras und Antalya im Angebot

Von Calden im Sommer 2013 nach Mallorca und Teneriffa

Calden. Der Flughafen Calden wird noch gebaut, taucht aber schon im Sommerkatalog des Reiseveranstalters ITS auf: „Wir haben aus Interesse einmal im Buchungssystem nachgeschaut und können jetzt die ersten Pauschalreisen mit Abflugort Calden buchen.“

Das sagte Michael Kellner vom Kasseler Reisebüro Wimke am Donnerstag. ITS bestätigt das, wollte aber noch keine Details nennen, da der Katalog erst kommende Woche vorgestellt werden soll. Michael Kellner weiß aber schon mehr - und verrät die regelmäßigen Ziele:

• Palma de Mallorca wird ab dem 17. Mai jeweils montags, mittwochs, freitags und sonntags angeflogen;

• Antalya steht ab dem 13. April dienstags und samstags auf dem Flugplan ab Calden;

• Teneriffa wird donnerstags von ITS angeflogen und

• Fuerteventura steht jeweils dienstags auf dem Programm.

Flughafen Calden: Ein Rundgang in Bildern

Für Mallorca sind nach Angaben Kellners bereits alle Verträge unterzeichnet. Für die anderen Ziele sei auch alles festgezurrt, die Verträge müssten aber noch unterzeichnet werden. Fluggesellschaft ist die XL-Airways. Das deutsche Unternehmen arbeitet mit fünf Maschinen des Typs Boeing 737-800 international für verschiedene Fluggesellschaften und Reiseveranstalter. XL-Airways ist bereits früher für ITS-Reisen geflogen. (hai)

Mehr zu diesem Thema am Freitag in der gedruckten Ausgabe der HNA Kassel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.