7000 Menschen testen den neuen Airport

Flughafen Calden: Ansturm von Freiwilligen

Kassel/Calden. Am 4. April wird der neue Flughafen Kassel-Calden eröffnet, aber schon vorher wollen tausende Menschen den Airport kennenlernen. Die Test-Termine, in denen künftige Passagiere den Flughafen auf Herz und Nieren prüfen werden, sind komplett ausgebucht.

Das teilte die Flughafen-Gesellschaft mit.

Lesen Sie auch:

- Flughafen-Routen: Initiative kritisiert Verharmlosung

- Erste Betriebe auf Flughafengelände stehen fest

- Flughafen Kassel-Calden ist fast fertig

7000 Testpassagiere wurden gesucht. Ein laut Kritikern optimistisches Unterfangen, denn die Testpersonen werden nicht entlohnt – angeboten werden nur ein Mittagessen, Getränke und die Teilnahme an einer Verlosung, bei der es etwa Flugtickets und Rundflüge zu gewinnen gibt. Dennoch war das Interesse an den Tests riesengroß.

Schon vor Weihnachten hatten sich 6450 Menschen angemeldet, mittlerweile ist die Zahl von 7000 sogar übertroffen worden, teilt Flughafen-Chefin Maria Anna Muller mit: „Das Interesse am Flughafen ist extrem stark, der Ansturm der Freiwilligen war gigantisch.“ Man lege nun Wartelisten für „Reservekandidaten“ an.

So sieht es im Inneren des Flughafens aus

So sieht es im Inneren des Flughafens Kassel-Calden aus

Am 16. und 17. März soll es Gelegenheit für alle Interessierten geben, den Flughafen kennenzulernen. Dieses März-Wochenende wird das letzte sein, an dem es keine besonderen Sicherheitsmaßnahmen geben wird. Ein ungehinderter Blick hinter die Kulissen des Flughafens wird also möglich sein. Die Flughafen-Gesellschaft rechnet mit einem Ansturm von mehreren zehntausend Menschen. (tho)

Mehr zum Thema lesen sie in der gedruckten Freitagsausgabe.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.