IT-Dienstleister und Tankstelle

Erste Betriebe auf  Flughafengelände stehen fest

Calden. Die guten Nachrichten rund um den Flughafen Kassel-Calden reißen nicht ab. Nun bestätigte die Flughafen GmbH Informationen unserer Zeitung, wonach die ersten beiden Unternehmen feststehen, die sich auf dem Gewerbegebiet am alten Flughafen niederlassen wollen.

So plant das in Calden ansässige und bundesweit tätige IT-Dienstleistungsunternehmen Bankenservice & Consult ein 600 bis 800 Quadratmeter großes Bürogebäude auf einem 2100 Quadratmeter großen Grundstück am alten Flughafen zu errichten.

Mehr zum Flughafen Kassel-Calden lesen Sie auch in unserem Spezial.

Flughafenchef Jörg Ries teilte dazu mit, der Neubau solle für zehn bis 20 Personen ausgelegt sein. Da der Investor nicht die gesamte Bürofläche benötige, sei daran gedacht, Büroraum auch an Dritte zu vermieten. Einen exakten Zeitpunkt für den Baubeginn konnte Ries indes noch nicht nennen.

Baubeginn noch unklar

Ebenfalls ziemlich konkret sind bereits Pläne, dass sich eine Tankstelle im Bereich des alten Flughafengeländes ansiedeln wird. Aus Sicht der Flughafen Gesellschaft ist hier mit einem Baubeginn frühestens im September 2013 oder Frühjahr 2014 zu rechnen.

Insgesamt stehen für Gewerbeansiedlungen acht Hektar (80.000 Quadratmeter) Fläche zur Verfügung. Allerdings, so sagte Ries weiter, werde derzeit unter Federführung des Zweckverbandes Raum Kassel eine Bauplanung erarbeitet, um weitere 68.000 Quadratmeter Gewerbegebiet zu erschließen.

Von daher befänden sich Gespräche mit weiteren Interessenten noch im Anfangsstadium. Allgemein könne man aber sagen, so Ries, dass sich das Interesse an Gewerbeflächen und die Anzahl von Investorenanfragen nach dem Start des Flughafenausbaus deutlich gesteigert habe.

Die aktuellen Planungen erlaubten es darüber hinaus, Gewerbeflächen für ein breites Spektrum von Unternehmen anzubieten.

Der Flughafen Kassel-Calden: Die Entstehung in Bildern

Flughafen Kassel-Calden: Die Entstehung in Bildern

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.