Erste Ergebnisse

Expressbus steuert bald Flughafen Kassel-Calden an

+
Viel Verkehr: Zur besseren Anbindung des Flughafens Kassel-Calden halten auch Busse am Terminal. Ein zusätzlicher Expressbus vom Bahnhof Wilhelmshöhe soll im Dezember dazukommen.

Kreis Kassel/Calden. Die mangelnde Verkehrsanbindung des Flughafens Kassel-Calden war schon vor der Eröffnung immer wieder Thema. Um alle Lösungsvarianten zu prüfen, beschloss der Kreistag daher Anfang Mai die Einrichtung einer Lenkungsgruppe durch den Zweckverband Raum Kassel (ZRK).

Diese legte jetzt erste Gesprächsergebnisse vor. Sie gleichen einer Bestandsaufnahme und drehen sich um die Anbindung des Flughafens über Busse und Bahnen, die Realisierung der Ortsumgehungen Calden, Breuna und Oberlistingen und die Entlastung der Kasseler Nordstadt. Demnach bedienen seit Inbetriebnahme des Flughafens die Buslinien 46 (Vellmar-Nord / Calden / Fürstenwald) und 130 (Breuna / Calden / Kassel Hauptbahnhof) die neu eingerichtete Haltestelle Flughafen Kassel-Calden Terminal.

Ab Dezember dieses Jahres wird ergänzend ein Expressbus über Kassel-Wilhelmshöhe und Kassel Hauptbahnhof den Airport ansteuern. Darüber hinaus ist im Regionalplan Nordhessen eine geplante Regional- und Nahverkehrsstrecke von Fürstenwald über Calden nach Grebenstein enthalten. Ein Teil dieser Strecke findet sich auch schon im Bebauungsplan für das interkommunale Gewerbegebiet Calden wieder.

Ministerium soll prüfen

Für die Realisierung der Ortsumgehungen für Breuna und Oberlistingen soll das Finanzministerium prüfen, inwieweit das Projekt durch andere öffentliche Institutionen umgesetzt werden kann, nachdem Breuna eine Vorfinanzierung abgelehnt hatte. Private Gesellschaften kämen dafür nicht infrage.

Verkehrsbelastung: 40 000 Fahrzeuge täglich nutzen schon heute die Holländische Straße in Kassel.

Das Regierungspräsidium wies darauf hin, dass die Ortsumgehung Calden nur dann in das Programm des Bundeshaushalts aufgenommen werden würde, wenn das Baurecht vorliege. Der Planfeststellungsbeschluss, um dieses zu schaffen, sei jedoch von einem Anwohner beklagt worden, das Verfahren noch nicht abgeschlossen, heißt es im Bericht zu den Gesprächsergebnissen der Lenkungsgruppe.

Zur Entlastung des gesamten nördlichen Landkreises und der Kasseler Nordstadt sollen die betroffenen Kommunen in der nächsten Sitzung der Lenkungsgruppe Vorschläge präsentieren.

Fotos: Flughafen Kassel-Calden - Die Entstehung

Flughafen Kassel-Calden: Die Entstehung in Bildern

Schon zuvor waren von Politikern Varianten zur besseren Verkehrsanbindung des Flughafens präsentiert worden. So forderte Frank Williges (CDU) den Bau einer Nordspange zwischen der A 44 und der A 7 als Zubringer zum Flughafen, um auch Kassel zu entlasten. Und der FDP-Landtagskandidat Sven Makoschey hatte die Anbindung des Airports über die Regiotram mit der Schaffung eines Abzweigs nach Fürstenwald und eine Verlängerung der Tramlinie 1 aus Kassel von der Endhaltestelle Vellmar-Nord über Espenau ins Spiel gebracht.

Von Stefan Wewetzer

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.