Wer fliegt ab Calden? - Minister Schäfer: "Es laufen intensive Gespräche"

Calden. Von den fünf Millionen Kubikmetern Erde, die auf dem Flughafens hin- und herbewegt werden, sind bereits 4,2 Millionen verbaut - das Ende der Erdarbeiten ist abzusehen. Am 1. Dezember sei man fertig, versichert Bauleiter Fred Haschler.

Zwei Monate vorher werden schon seine Kollegen vom Hochbau anrücken. Die Bauten für Terminal, Tower und Feuerwehrhaus sollen am 1. Oktober beginnen.

So zweifelt niemand daran, dass der Flughafen pünktlich im Frühjahr 2013 fertig sein wird - vielleicht sogar schon eine oder zwei Wochen früher als geplant.

Flughafen Kassel-Calden wird noch teurer

Wer aber fliegt ab Kassel-Calden? Momentan liefen „intensive Gespräche“, sagte Finanzminister Thomas Schäfer, der Aufsichtsratsvorsitzende der Flughafen GmbH. Schäfer: „Die Gespräche laufen sehr gut, auf verschiedenen Ebenen.“ So könnte sich etwa eine Fluggesellschaft mit Reisebüros in einer Gemeinschaft zusammentun, um ab Calden zu fliegen.

Suche nach Betreiber

Nach wie vor sucht man auch einen privaten Betreiber für den Flughafen. Doch das, so Schäfer, sei keine „Bedingung, dass es auch funktioniert in Calden“. Wenn man niemanden finde, laufe der Betrieb künftig so weiter wie heute - er wird von den Anteilseignern Land Hessen, Stadt und Landkreis Kassel sowie der Gemeinde Calden getragen.

Lesen Sie auch:

- Flughafen Kassel-Calden wird noch teurer: Nun 248,7 Mio. Euro - weitere Kosten möglich

- Flughafen Kassel-Calden: Niemand will Anteile - Ministerium: Keine Frist

- Teilprivatisierung gewünscht: Flughafen Calden sucht strategische Partner

Und was ist mit der chinesischen Fluggesellschaft Hainan, die sich in Calden mit einem Stützpunkt engagieren wollte? „Auch hier laufen die Gespräche weiter“, sagte Schäfer. Wie zu hören ist, hat sich Hainan mit einer großen Baugesellschaft zusammengetan und bewirbt sich auch bei viel größeren Flughafenprojekten. Wenn daraus nichts würde, stiegen wohl die Chancen für Calden bei Hainan. (tho)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.