Flüge in den Süden

Flughafen: Andrang vor der Winterpause

+
Ein Foto, das man gerne öfter sähe: Zwei Maschinen werden gleichzeitig abgefertigt. Vorne wird das Boarding für Flug TWI 367 nach Antalya vorbereitet, hinten steigen die Passagiere aus Mallorca in die Busse.

Calden. Viel wurde in den vergangenen Monaten über den „leeren Flughafen“ Kassel-Calden diskutiert, der neue Airport konnte die angestrebte Auslastung bislang nicht erreichen und die Aussichten für den kommenden Winter sind trübe. Am vergangenen Freitag wurde es noch einmal richtig voll.

Pünktlich zum Ferienbeginn Dauerregen bei sechs Grad Celsius: Willkommen in Nordhessen. Was liegt da näher als ein Flug in den sonnigen Süden? Am Flughafen Kassel-Calden herrscht zum nahenden Ende des Sommerflugplans reger Betrieb: Zwei Ferienflieger werden gleichzeitig abgefertigt.

Der Verkehr schleppt sich mehr schlecht als recht durch Calden, an den Abflügen liegt dies offenbar nicht, denn nur zwei Fahrzeuge aus der Schlange biegen tatsächlich zum Flughafen ab. Dort sind die kostenlosen Parkplätze dann aber doch ziemlich voll.

Lesen Sie dazu auch:

Schäfer: Calden hat erhoffte Flüge und Passagiere nicht erreicht

Minister sieht beim Flughafen keinen Anlass zum Handeln

Drinnen ist die Lage sehr entspannt. Hier sollen also in den kommenden zwei Stunden bis zu 600 Passagiere der vier Flugbewegungen abgefertigt werden. Sechs Check-In-Schalter haben bereits geöffnet, wer jetzt schon am Flughafen ist, hat innerhalb weniger Minuten seine Bordkarte, kein Gepäck mehr und kann sich gemütlich im Restaurantbereich niederlassen.

Freitags zwei Stunden vor Abflug der beiden Maschinen: entspannter Check-in an den Schaltern des Terminals Kassel-Calden.

Die Tische dort sind gut besetzt, die Mitarbeiter an der Sicherheitskontrolle haben dagegen um diese Zeit noch nichts zu tun. Anders am Info-Schalter - hier wird ständig telefoniert und Fragen von Fluggästen werden beantwortet. Nein, die Maschinen aus Antalya und Mallorca werden trotz des miesen Wetters pünktlich erwartet.

Von Minute zu Minute füllt sich das Terminal, von Hektik oder gar Gedränge keine Spur. Eine Reisegesellschaft öffnet Proseccodosen, hinten in der Nähe der Sicherheitskontrolle spielt ein halbes Dutzend Kinder mit einem Ball und im Wartebereich wird ein kleines Picknick abgehalten.

Ziemlich idyllisch, vergleicht man den Urlaubsbeginn mit der Abreise an einem Großflughafen: keine Suche nach dem richtigen Check-in-Schalter, keine kilometerlangen Wege zum Flugsteig und die Frage „Mama, wo sind hier die Toiletten“ löst keine Familienpanik aus.

Der erste Aufruf für den Flug nach Antalya beschert dem Sicherheitscheck einen kurzen Andrang und eineinhalb Stunden vor Abflug nach Mallorca entstehen dann doch einmal längere Schlangen am Check-in. Die Landung der beiden Maschinen wird draußen am Zaun trotz Regens von einigen Beobachtern verfolgt, die Abläufe auf dem Vorfeld sind eingespielte Routine. (zlö)

Mehr in der gedruckten Ausgabe.

Fotos: Andrang am Flughafen vor Winterpause

Calden: Großer Andrang am Flughafen vor Winterpause

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.