Flughafen Kassel-Calden: Grünes Licht für Bauaufträge

Wiesbaden. Der Betreiber des Flughafens Kassel-Calden darf jetzt die Aufträge für den Erdbau und die Geotechnik vergeben. Dies teilte Verkehrs -und Wirtschaftsminister Dieter Posch (FDP) am Dienstag in einem Schreiben mit. Die Auftragssumme gab Posch mit 32 Millionen Euro an.

„Wir sind froh, dass das Vorhaben nun endlich mit den entscheidenden Baumaßnahmen weitergehen kann“, wird Flughafen-Geschäftsführer Jörg Ries zitiert.

Lesen Sie auch:

- Flughafen Calden: Bauarbeiten auf Hochtouren - Startbahn nimmt Formen an

- A7-Anbindung für Flughafen Calden: Bürgermeister Dinges für Nordspange

Wie es heißt, wird der Auftrag an eine Arbeitsgemeinschaft von Unternehmen aus Nordhessen und Kassel gehen. Offizieller Spatenstich für den Flughafen ist am Donnerstag, 10. März. (ska/tho)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.