Flughafen Calden: Jetzt beginnen die Asphaltierungsarbeiten

+
Beginn der Asphaltierungsarbeiten: Am Donnerstag wurde damit begonnen, auf Teile der Start- und Landebahn schwarzen Asphalt aufzutragen.

Calden. Der neue Flughafen Kassel-Calden macht weiter große Fortschritte. Seit Donnerstag wird die Start- und Landebahn asphaltiert, der Tower ist erstmals ohne Gerüst zu sehen. Ausserdem hat das Terminal für Abflug und Ankunft inzwischen eine große Glasfassade bekommen.

Zwar behinderte der viele Regen zuletzt einige Arbeiten für Kabelschächte. Doch die Verantwortlichen wie Baustellen- Koordinator Ralf Ickler versichern mit Nachdruck: „Alles voll im Zeitplan“. Der Flughafen soll am 4. April 2013 eröffnet werden.

Welcher Reiseveranstalter außer Globalis (wir berichteten) dann von Kassel-Calden aus Flüge veranstalten wird, welche Fluglinie Ziele im sonnigen Süden regelmäßig ansteuert, steht wohl erst im Herbst fest, ist zu hören. Die neue Flughafenchefin Maria Anna Muller, die ihren Job in Calden am 1. September antritt, sei zurzeit dabei, ein größeres Paket für den neuen Flughafen zu schnüren.

Lesen Sie auch:

- Der Flughafen im Regiowiki

- Von Italien bis Island: Sechs weitere Ziele ab Kassel-Calden

- Flughafen Kassel-Calden feierte Richtfest

Für die Asphaltierung der Startbahn - was für ein satt-schwarzes Erscheinungsbild sorgt - und die Betonierung des Vorfeldes ist eine gewaltige Menge Material nötig. Allein 200.000 Tonnen Asphalt werden verbaut - soviel wiegen etwa 100.000 Autos. Zusätzlich werden 90.000 Tonnen Beton gebraucht. Um die Transportwege möglichst kurz zu halten, haben die Baufirmen Bickhardt und Hermanns auf dem Flughafen beziehungsweise direkt daneben ein mobiles Beton- und ein Asphaltwerk errichtet.

Auch die Flächen, die asphaltiert und betoniert werden, sind gigantisch. Rechnet man die Start- und Landebahn, die Rollwege, Teile der Vorfelder und die Betriebsstraßen zusammen, so werden insgesamt rund 277.000 Quadratmeter asphaltiert. Das Vorfeld, auf dem die Flugzeuge rangiert werden, misst noch einmal 97.000 Quadratmeter. Dieser Bereich wird betoniert. Die Decke der Startbahn ist rund 80 Zentimeter dick und besteht aus mehreren Schichten. Eine dient dem Frostschutz, darauf kommt eine so genannte hydraulisch gebundene Tragschicht (eine Art Beton), dann kommen mehrere Asphaltschichten, die nach oben hin immer feiner werden.

Fotos vom Start der Asphaltierungsarbeiten

Flughafen Calden: Landebahn wird asphaltiert

Der Asphalt wird mit einer „Fertiger“-Maschine aufgetragen, die sich mit einer Geschwindigkeit von 4,5 Metern in der Minute vorwärts bewegt. Mitte September sollen alle Kabel (etwa für die Befeuerung, Gesamtläne der Rohre: 180 Kilometer) in der Erde liegen. Die Startbahn wird dann Mitte November fertig asphaltiert sein. (tho)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.