Diebe stehlen 2200 Meter Datenkabel von Flughafenbaustelle

Calden. Über zwei Kilometer Datenkabel haben unbekannte Diebe aus einem Gebäude auf dem Gelände des neuen Flughafens in Calden entwendet. Nun sucht die Polizei dringend nach Zeugen.

Der Diebstahl wurde am Montag entdeckt. Die gestohlenen Datenkabel befanden sich auf zwei Rollen mit je 1000 Metern Kabellänge und einem Kabelring von etwa 200 Metern Länge. Der Wert der Beute beträgt rund 2200 Euro.

Die Tat wurde am Montagvormittag gegen 10 Uhr entdeckt. Am Freitag um 16 Uhr waren sie noch vorhanden. Durch das relativ hohe Eigengewicht der Kabeltrommeln gehen die Ermittler davon aus, dass der oder die Täter möglicherweise Hilfsmittel zum Abtransport der Trommeln eingesetzt haben und auch ein Fahrzeug mit entsprechender Lademöglichkeit zur Verfügung hatten.

Wichtig für die eingeleiteten Ermittlungen sind mögliche Zeugenhinweise auf verdächtige Personen oder Fahrzeuge, die am vergangenen Wochenende im Baustellenbereich des Flughafens beobachtet wurden. Es ist auch denkbar, dass die Kabeltrommeln bei entsprechenden Fachfirmen zum günstigen Ankauf angeboten werden. Der Fall wird von der Ermittlungsgruppe der Polizeistation in Hofgeismar bearbeitet. (eg/tty)

Hinweise bitte an die Polizeistation (05671/99280) oder das Polizeipräsidium Nordhessen in Kasel (/0561/9100).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.