Flughafen Kassel-Calden feierte Richtfest

Calden. Vertreter aus Politik und Wirtschaft haben am Freitag den Abschluss der Rohbau-Arbeiten am neuen Passagierterminal des Flughafens Kassel-Calden gefeiert. Dabei waren auch die Probleme des Berliner Flughafens Schönefeld Thema.

Die Architekten Thomas Frauenkron (RSE Planungsgesellschaft) und Thomas Bieling (Bieling Architekten) versicherten gegenüber Flughafen-Chef Jörg Ries, dass mit dem Brandschutz in Calden alles in Ordnung sei - das habe man nach den Berliner Horror-Meldungen extra noch einmal nachgeprüft.

Lesen Sie auch:

- Neue Flugrouten nach Calden: Lärmschutzkommission prüft Vorschläge

- Flughafen Calden: Nun krönt eine Kanzel den Tower

- Von Calden nach Zypern: Die ersten Flüge sind gebucht

Sicher, dass nichts mehr schiefgehen kann, waren sich auch die Männer unter den 200 Gästen, die den Flughafen bauen: die Bauleiter Reiner Friedrich (Firma Hermanns, Hochbau) und Fred Haschler (Bickhardt-Bau, Erdarbeiten), die mit ihren Chefs Ralf Schär (Bickhardt), Hans-Ulrich Hujer und Gehrard Fenge (Hermanns) eine zufriedene Zwischenbilanz ziehen konnten.

Ansonsten war viel Prominenz da: Drei amtierende Minister (Floria Rentsch, Thomas Schäfer, Eva Kühne-Hörmann) und einer, der gerade sein Amt abgegeben hat: Dieter Posch. Für den Melsunger Posch und den Kasselaner und späteren Kaufunger Florian Rentsch war das Richtfest ein besonders emotionaler Moment: Posch hatte den neuen Flughafen mit auf den Weg gebracht, für seinen Nachfolger Florian Rentsch war es nach seinem Amtsbeginn in Wiesbaden gestern um 7.30 Uhr die erste offizielle Handlung.

Richtfest am Flughafen Kassel-Calden

Artikel aktualisiert am 2.6.2012 um 16 Uhr

Das Großprojekt nördlich von Kassel im Altkreis Kassel ist wegen seiner hohen Kosten umstritten. Für den Ausbau wird mit einer Summe von knapp 250 Millionen Euro gerechnet, anfangs waren 151 Millionen Euro geplant. Finanzminister Schäfer (CDU) würdigte das Richtfest als einen „weiteren Meilenstein im Ausbau und zur Vollendung des Flughafens“. Wirtschaftsminister Rentsch kündigte an, Hessen wolle weiter in die Infrastruktur investieren. (tho)

Rubriklistenbild: © Koch/HNA

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.