Einstimmung auf Eröffnung

Flughafen Kassel-Calden: Mit Gummistiefeln im Terminal

Schon mal am Schalter: Flughafen-Chefin Maria Anna Muller und Adem Güney, der im Terminal ein Reisebüro eröffnet. Fotos:Herzog

Kassel/Calden. Als erstes Reisebüro wird Güney-Reisen eine Filiale im neuen Terminal des Flughafens eröffnen. Das gab Chef Adem Güney am Donnerstag bei der „Gummistiefel-Fete“ im neuen Flughafen bekannt. Die Flughafen GmbH hatte Unternehmer aus der Region in den fast fertigen Terminal eingeladen.

Ziel: Auf den neuen Flughafen einzustimmen und ihre Meinung zu hören.

Die meisten Gäste hatten wirklich Gummistiefel an - gebraucht hätte man sie nicht wirklich. Denn der Terminal hat nur noch wenig mit einer schmutzigen Baustelle zu tun: Die Decke ist mit heimischem Holz verkleidet, die Förderbänder für das Gepäck sind wie die Check-In-Schalter fast fertig eingebaut. So mancher Unternehmer war angenehm überrascht, dass nun vor seiner Haustür tatsächlich ein richtiger Flughafen entsteht. Dementsprechend positiv waren die meisten Äußerungen, die die Unternehmer fleißig ins Stammbuch der Flughafen-Chefs Jörg Ries und Maria Anna Muller schrieben. Etwa: „Gute Investition für die Region“ oder gar „Tor zur Welt.“

Nach Istanbul soll dieses Tor weit aufgestoßen werden, verriet Adem Güney. Eine Städteverbindung von Calden in die türkische Millionenmetropole stehe so gut wie fest, sagte er. Flughafen-Aufsichtsratsvorsitzender und Finanzminister Dr. Thomas Schäfer stärkte sich erst einmal am köstlichen Buffet der Fliegenden Köche von Christoph Brand, eher er versicherte, dass Kassel-Calden pünktlich eröffnet werde, und zwar am 4. April 2013. Das weiß Unternehmer Gerhard Fenge, der mit seiner Baufirma Hermanns unter anderem für die pünktliche Ablieferung der Bauarbeiten zuständig ist, schon lange: „Wir sind eben nicht Berlin-Brandenburg.“ (tho)

Fotostrecke: Gummistiefel-Fete im Flughafen

Gummistiefel-Fete im Flughafen Kassel-Calden

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.