Nach Sicherheitstest

Flughafen Kassel-Calden ist fast "sauber"

Calden. Der Flughafen Kassel-Calden ist fast sauber. Nicht nur hinsichtlich der Hygiene, sondern vor allem auch in Sachen Sicherheit. Denn am Montag fand der zweite Teil eines großen, für alle Flughäfen in der EU vorgeschriebenen Sicherheitstests statt. Am Freitag wird der Test abgeschlossen.

In Regie der Luftaufsichts- und Luftsicherheitsbehörde des Regierungspräsidiums Kassel suchten 60 Spezialisten der Bundespolizei akribisch jeden Quadratzentimeter des riesigen Areals und der Gebäude nach Dingen ab, die während der Bauarbeiten liegen geblieben sind, aber dort nicht zu suchen haben.

Aktualisiert um 16.40 Uhr

Auch die 300 Kabel-, 280 Kanal- und 80 Drainageschächte, die nach Befahrung oder Besichtigung verschweißt werden, wurden inspiziert. Außerdem wurden Fahrzeuge wie die der Flughafen-Feuerwehr auf Gegenstände durchsucht, die nicht dorthin gehören. Theoretisch kann ein Bauarbeiter oder Dienstleister oder jemand, der sich als solcher ausgegeben hat, etwa in einem Technikraum oder Kabelschaft eine Bombe oder Waffen versteckt habe, die er später im Betrieb zündet oder aus dem Versteck holt.

Parallel dazu hat ein Hubschrauber mit einer hochauflösenden Kamera das gesamte Gelände in Augenschein genommen und jeden Winkel des weitläufigen Geländes abgescannt. Die Aufnahmen werden analysiert und archiviert. Der Einsatz des Spezialhubschraubers erspart eine tagelange Inspektion der Flächen mit Hunderten von Polizisten.

Bilder vom Test

Sicherheitstest am Flughafen Kassel-Calden

Grundlage für den groß angelegten Check nach einem zuvor festgelegten Verfahren ist die EU-Richtlinie 300 „Sicherheit in der Zivilluftfahrt“.Nach der „Reinigung“ des eingezäunten Geländes dürfen nur noch autorisierte Flughafen-Mitarbeiter auf das Areal oder Personen, die zuvor nach den strengen Vorschriften der europäischen Luftfahrtbestimmungen durchleuchtet wurden. Am Freitag wird der Flughafen von 7.30 Uhr bis 15 Uhr abschließend überprüft, bis er dann endgültig "sauber" ist.

Von José Pinto

Ein Video vom Test sehen Sie im Laufe des Tages an dieser Stelle.

Rubriklistenbild: © Koch

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.