Baldige Ablösung?

Flughafenchefin Maria Anna Muller: Nachfolgersuche läuft bereits

+
In der Kritik: Caldens Flughafenchefin Maria Anna Muller

Kassel/Calden. Die Tage von Maria Anna Muller als Flughafenchefin in Kassel-Calden scheinen gezählt. Eine offizielle Bestätigung gibt es nicht, aber alles deutet auf eine baldige Ablösung hin. Die Nachfolgersuche läuft längst.

Aktualisiert um 18.40 Uhr

Und hinter den Kulissen rumort es gewaltig. Die Frage ist, ob Justizministerin Eva-Kühne Hörmann (CDU) ihre Kritik an Muller mit Bedacht und in Abstimmung mit dem Kabinett oder im Eifer des Gefechts geübt hat. Schließlich trifft sie damit auch ihren Ministerkollegen und Parteifreund Dr. Thomas Schäfer, der das Finanzressort leitet und Kraft Amtes Aufsichtsratschef der Flughafengesellschaft ist.

Lesen Sie auch:

- Ministerin distanziert sich von Flughafenchefin Maria Anna Muller

- Kommentar zur Kritik an Muller: "Entwicklung des Airports ist jämmerlich"

Kühne-Hörmann hatte am Mittwoch öffentlich gesagt, sie sei „außerordentlich unzufrieden mit dem Management und dessen Kommunikation“. Der Finanzminister ließ auf Anfrage seine Erklärung vom Vortag wiederholen, in der er einen Kommentar zu Gerüchten über personelle Änderungen in der Geschäftsführung abgelehnt hat. Stadt und Kreis Kassel schlossen sich dieser Haltung an.

Sehr wahrscheinlich wird die Personalie in der Aufsichtsratsitzung am 19. März entschieden.

Unterdessen versuchen die Gesellschafter des Flughafens – Land, Stadt und Kreis Kassel sowie die Gemeinde Calden – den Schaden zu begrenzen. Geeignete Nachfolger gibt es wohl, Gespräche mit ihnen auch. Ein Problem ist noch, dass Muller einen Vertrag über fünf Jahre haben soll, wovon eineinhalb vergangen sind. Bei einer Ablösung müsste ihr das Gehalt weitergezahlt werden oder zumindest Teile davon.

Kritiker werfen ihr nicht nur gravierende Kommunikationsfehler vor, sondern auch Defizite beim Betrieb, vor allem aber bei der Vermarktung des Airports vor. Sie war am Freitag für eine Stellungnahme nicht zu erreichen.

Von José Pinto

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.