Bilder aus der Geschichte des Flughafens Kassel-Calden

Kassel-Calden
1 von 15
Die Wurzel des neuen Airports liegen in der Fulda-Aue zwischen Waldau und Lohfelden.
Geschichte des Flughafens Kassel-Calden
2 von 15
Dort entstand in den 20er-Jahren ein Flugplatz, der 1924 eröffnet wurde.
Geschichte des Flughafens Kassel-Calden
3 von 15
In Kassel-Waldau starteten und landeten die Flugzeuge viele Jahre auf dem Rasen.
Geschichte des Flughafens Kassel-Calden
4 von 15
Von 1930 bis 1945 diente er dem Flugzeugbauer Fieseler als Werksflugplatz.
Geschichte des Flughafens Kassel-Calden
5 von 15
In den 60er-Jahren drängte die Wirtschaft die Stadtväter zur Suche nach einem neuen Standort.
Geschichte des Flughafens Kassel-Calden
6 von 15
Das verkehrsgünstig gelegene Gelände in Waldau wurde als Wohn- Gewerbe- und Industriefläche gebraucht.
Geschichte des Flughafens Kassel-Calden
7 von 15
Fündig wurde die Stadt schließlich in Calden, wo Otto Freiherr Wolff von Gudenberg 1968 rund 200 Hektar Land zum Kauf anbot.
Geschichte des Flughafens Kassel-Calden
8 von 15
Nur zwei Jahre später, am 19. Juli 1970, wurde der Verkehrslandeplatz Kassel-Calden eröffnet.
Geschichte des Flughafens Kassel-Calden
9 von 15
Bereits in der Bauphase bildete sich in den Caldener Ortsteilen Ehrsten und Fürstenwald eine Bürgerinitiative gegen das Projekt. Allerdings konnte sie es nicht verhindern.