Hessischer Landtag beschäftigt sich mit Kassel-Calden

+
Check-In Flaughafen Kassel-Calden

Wiesbaden. Der umstrittene Flughafen Kassel-Calden wird Donnerstagnachmittag erneut für hitzige Debatten im hessischen Landtag sorgen. Der Verkehrsausschuss will sich mit Anträgen von Regierung und Opposition beschäftigen.

CDU und FDP sehen den Flughafen als wichtigen Schritt für die Weiterentwicklung der Region. Die Linke spricht ähnlich wie die Grünen bei Kassel-Calden von einem "Fass ohne Boden".

Vor wenigen Tagen war bekanntgeworden, dass am neuen Flughafen eine weitere Verbindung nach Teneriffa gestrichen wird. Auch Flüge ins türkische Antalya werden nur noch gelegentlich angeboten. Der Flughafen in Nordhessen wurde im April 2013 eröffnet. Kritiker bemängeln die Baukosten von 271 Millionen Euro und eine zu geringe Auslastung. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.