Kommentar zu den neuen Flugrouten: Mit der Ruhe bald vorbei?

Kassel. Insgesamt gibt es zwölf Strecken, auf denen die Flugzeuge den neuen Flughafen Kassel-Calden verlassen können. Dabei soll die Bevölkerung so wenig Lärm wie möglich abbekommen. Ein Kommentar von Jan Schlüter, stellvertretender Chefredakteur der HNA.

Jan Schlüter

Werden die Flieger über mein Haus donnern? Ist es mit der schönen Ruhe auf Terrasse und Balkon bald vorbei? Diese Fragen stellt sich wohl jeder Hauseigentümer und Mieter, wenn er an die bevorstehende Eröffnung des neuen Flughafens Kassel-Calden denkt.

Eine eindeutige Antwort war bislang nicht möglich. Erst mussten die idealen Routen für die An- und Abflüge definiert, begutachtet und genehmigt werden. Das ist jetzt geschehen. Zwei Monate vor dem Start des regulären Flugbetriebs steht fest, wo die Maschinen in den Himmel starten, welche Orte sie dabei überfliegen und wo sie schließlich abdrehen, um Kurs auf ihr Flugziel zu nehmen.

Artikel zum Thema

Calden: Flugrouten stehen jetzt fest

Doch auch jetzt bleibt vieles Theorie. Wer weiß schon, welche Dezibelzahl in welcher Höhe bei diesem oder jenem Wind noch als Lärm empfunden wird? Endgültige Klarheit gibt es erst bei echtem Flugbetrieb. Ein kleiner Trost bleibt für alle Anlieger auf jeden Fall: Kassel-Calden ist nicht Frankfurt. Hektik am nordhessischen Himmel wird es in diesem Leben nicht geben.

Von HNA-Redakteur Jan Schlüter (E-Mail: jas@hna.de)

Rubriklistenbild: © Koch

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.