BI stellt Flughafen-Routen geballt dar

Flughafen-Routen: Initiative kritisiert Verharmlosung

Kombiniert: Alle möglichen An- und Abflugrouten bei allen Windrichtungen, zusammengestellt von der BI im Wesertal (Angaben ohne Gewähr). Sie werden nie gleichzeitig geflogen. Repro: nh

Oberweser/Bursfelde. Als Verharmlosung der Sachlage hat die Bürgerinitiative Oberweser-Bramwald den bisherigen Umgang der Planer und Behörden mit den künftigen Flugrouten und der damit verbundenen Lärmbelastung am neuen Flughafen Kassel-Calden kritisiert.

Die BI habe jetzt erstmalig eine vollständige Darstellung der geplanten An- und Abflugrouten erhalten, teilte BI-Sprecherin Gabriele Niehaus-Uebel (Bursfelde) mit. Diese Fassung werde zur Zeit hinsichtlich der rechtlichen Grundlagen durch das Bundesjustizministerium geprüft. Eine Darstellung der endgültig festgelegten Routen erfolge im nicht öffentlich zugänglichen Luftfahrthandbuch voraussichtlich im Februar 2013.

Lesen Sie auch

- Flughafen Kassel-Calden: Flugrouten stehen schon fest

- Alles über den Flughafen Kassel-Calden hier in unserem Spezial

Nach dem derzeitigen Stand ihrer Informationen sei davon auszugehen, dass sich der Verlauf der Routen nicht mehr ändern werde. Da bisher seitens der Flughafenbetreiber sowie der beteiligten Institutionen und Behörden lediglich Teilkarten bekannt gegeben wurden, hat die BI daraus eine Gesamtkarte erstellt. Sie vereint alle möglichen An- und Abflugrouten bei verschiedenen Windrichtungen, was in der Realität allerdings niemals gleichzeitig vorkommt. Die Deutsche Flugsicherung (DSF) habe offensichtlich, so vermutet BI-Sprecherin Niehaus-Uebel, gezielt auf eine solche gemeinsame Darstellung verzichtet.

Die BI meint, nur so könne man sehen, wie stark die Region Oberweser-Bramwald, einschließlich der Stadt Hann. Münden und insbesondere der Ortsteil Gimte, zukünftig vom Fluglärm betroffen sein werden. Konkrete Zahlen zur Lärmbelastung liegen allerdings noch nicht vor. Eine weitere Verharmlosung der zukünftigen Belastungen der Anrainer durch den Flughafen Kassel-Calden entbehre angesichts der Karten „augenscheinlich jeglicher Grundlage“, meint die BI. (eg/tty)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.