Parlament fordert mehr Einsatz vom Land

Airport: Caldener setzen auf neuen Chef - Erleichterung nach Rücktritt

Calden. Die Reaktionen auf das Ausscheiden des Caldener Flughafengeschäftsführers Ralf Schustereder sind von Erleichterung geprägt und von der Hoffnung, dass es nun besser wird.

Dabei fordern Caldener Lokalpolitiker auch mehr Einsatz des Landes Hessen.

Irmgard Croll von den Freien Wählern hat Nachfolger Lars Ernst bereits kennengelernt. „Ich denke, dass er sehr kompetent ist.“ Für Croll kommt der Geschäftsführerwechsel nicht überraschend. „Ich habe es mir vor Weihnachten schon gedacht, dass es mit dem neuen Jahr Veränderungen geben könnte.“ Den Misserfolg des Flughafens in den vergangenen Monaten schreibt sie aber nicht Schustereder allein zu. „Ihm hat auch ein stückweit die Rückendeckung der Landesregierung gefehlt. Man hatte das Gefühl, dass dort nur genügend Argumente gesammelt werden sollten, um den Flughafen zum Verkehrslandeplatz zurückzustufen.“

Der neue Chef des Kassel Airports: Lars Ernst.

Die CDU-Fraktion steht laut ihrer Vorsitzenden Brigitte Gerstenberg hinter dem Flughafen, aber nicht hinter der Person Ralf Schustereder. „Er hat wirklich nichts geleistet und ich hoffe, dass dies bei seinem Nachfolger anders wird.“ Gerstenberg kritisierte außerdem die „schlechte Öffentlichkeitsarbeit“ Schustereders.

Ullrich Meßmer, Chef der Caldener SPD, kritisiert, dass der Hessische Finanzminister und Flughafen-Aufsichtsratsvorsitzende Thomas Schäfer (CDU) fordere, die Region solle selbst für den Aufschwung sorgen. Das Land selbst habe aber Verschlechterungen zu verantworten. Es fehle an Unterstützung für die Entwicklung des Gewerbegebietes am alten Flughafen, wo die Flüchtlingsunterkunft ein Hindernis sei und die zu starke finanzielle Belastung der Gemeinde Calden. Zudem müsse vom Land der Ausbau des Fracht- und Linienflugangebotes erleichtert werden und der Airport im nordhessischen Tourismuskonzept berücksichtigt werden. 

Verlässt den Airport: Ralf Schustereder.

Lesen Sie dazu auch:

Kassel Airport: Was Anteilseigner zum Führungswechsel sagen

Kommentar zum Abgang des Flughafenchefs: Gespür für Realität

Kassel Airport: Flughafen-Chef Schustereder geht zum 1. April

Kassels Flughafen-Chef geht: Keiner weint ihm eine Träne nach

Rubriklistenbild: © Temme

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.