250.000 Passagiere erwartet

Airport Kassel: Weniger Defizit, neue Linien, neue Prognosen

+
Airport Kassel:

Kassel/Calden. Das Defizit soll geringer ausfallen als vorausgesehen, in zehn Jahren soll der Kassel Airport verlustfrei sein. Was es beim Flughafen Neues gibt.

Das Defizit für den Kassel Airport sei für 2014 mit 8,1 Millionen Euro budgetiert, man werde aber „ein gutes Stück drunter bleiben”. Das erklärte Ralf Schustereder, Geschäftsführer des Kassel Airports, beim Neujahresempfang der FDP Felsberg im Felsberger Rathaus. Da es noch keinen Jahresabschluss gebe, könne er aber keine näheren Zahlen nennen. 2013 hatte das Defizit bei 6,8 Millionen Euro gelegen. In zehn Jahren soll Kassel Airport verlustfrei sein. Laut Schustereder könnte laut einer Prognose die Zahl der Fluggäste in zehn Jahren bei jährlich 250 000 liegen.

Nach Angaben des Geschäftsführers sollen in diesem Jahr 62 Hektar Gewerbegebiet verkauft werden, um Geld für die Nachtrags-Forderungen der Baufirmen zu bekommen. Diese Nachträge sollen sich auf sieben bis 14 Millionen belaufen. Wie Schustereder auf HNA-Nachfrage erläuterte, sind diese Forderungen noch nicht anerkannt: „Es ist ein schwebender Zustand, es wird verhandelt.”

Die neue Fluglinie nach Ägypten, so der Flughafenchef gegenüber der HNA, werde am 25. März eröffnet. Im Mai komme eine neue Strecke nach Heraklion hinzu. Die Zahl der Flüge werde sich in diesem Jahr von vier auf sechs pro Woche erhöhen, sagte Schustereder vor der Felsberger FDP.

Zufrieden sei er mit den angesiedelten Firmen. In 19 Betrieben gebe es derzeit 704 Arbeitsplätze, diese Zahl werde sich im Laufe dieses Jahres auf knapp 800 erhöhen.

Ein wichtiger Schub für die Region sei ein Investor, der sein Projekt bis März zum Abschluss bringen wolle. (m.s.)

Bilder aus der Geschichte des Flughafens Kassel-Calden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.