Grüne: Letzte Chance für Airport

Kassel Airport kommt im zweiten Halbjahr auf den Prüfstand

Calden. Trotz der großen Veränderungen am Kassel Airport wird das Land Hessen den Caldener Flughafen in diesem Jahr auf den Prüfstand stellen.

Die Beurteilung solle allerdings in der zweiten Jahreshälfte erfolgen, um den Erfolg des neuen Sommerflugplans einzubeziehen. Die Grünen im Landtag machen unterdessen klar: Es wird die letzte Chance für den Airport sein.

Die schwarz-grüne Landesregierung hatte in ihrem Koalitionsvertrag vereinbart, 2017 eine Bilanz der Entwicklung des Airports zu ziehen. Komme die zu keinem positiven Ergebnis, „wird ausdrücklich keine mögliche Maßnahme ausgeschlossen“. Das könnte bedeuten: Der Airport wird zum Verkehrslandeplatz zurückgestuft. An der Vereinbarung will das Land festhalten: Die Entwicklung des Flughafens werde wie vereinbart in diesem Jahr fachlich beurteilt, heißt es aus dem Finanzministerium. Dieser Schritt werde wegen des neuen Sommerflugplans in der zweiten Jahreshälfte erfolgen. Außerdem sollten auch externe Fachleute einbezogen werden.

Zur Frage, wer oder welches Gremium letztlich die Entscheidungen trifft, schweigt das Land. Angesichts der positiven Entwicklungen – neue Fluggesellschaft, neue Angebote, neuer Airportchef ab April – rechnet man im Umfeld des Airports kaum mit einer negativen Entscheidung. „Der Flughafen hat selbstverständlich eine Chance, über 2017 hinaus zu arbeiten“, sagt Finanzminister Dr. Thomas Schäfer. Ohnehin sei es bei der Evaluierung nie darum gegangen, den Flughafen zu schließen, sondern zu schauen, in welcher Form er zukünftig arbeiten könne.

Dass in die Prüfung das neue Flugangebot einbezogen wird, betonen die Landtags-Grünen. Deren Pressesprecher Julian Urban sagt: „Sollte es erneut nicht gelingen, einen dauerhaften touristischen Flugverkehr zu etablieren, ist die Abstufung zum Verkehrslandeplatz die unmittelbare Konsequenz.“

Die Stadt Kassel hatte mehrfach betont, dass das Land den Flughafen nicht im Alleingang kippen kann.

Lesen Sie dazu auch:

Kassels Flughafen-Chef geht: Keiner weint ihm eine Träne nach

6000 kamen zum Airportfest nach Calden

Rubriklistenbild: © Temme

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.