Risse in Holzbalken des Terminals

Risse in Terminaldecke: Reparatur der Risse kostet Kassel Airport nichts

Calden. Die Schäden an der Deckenkonstruktion des Kassel Airports werden ohne Kosten für den Flughafen behoben. Das teilt Airportsprecherin Natascha Zemmin auf Anfrage mit.

Wer die Reparatur bezahlt und welche am Bau beteiligte Firma die Verantwortung trägt, dazu macht der Flughafen keine Angaben. Die Arbeiten würden voraussichtlich Ende der Woche abgeschlossen sein.

Im vergangenen Jahr waren zehn Decken-Stützen im Terminal angebracht worden, weil Risse in der Konstruktion aufgetreten waren. Eine akute Gefahr bestand laut Flughafengesellschaft aber nicht. Ein Konzept für eine Instandsetzung wurde erarbeitet.

Das prüften Sachverständige. „Daraufhin wurden im Dezember die Baugenehmigung für die geplante Instandsetzung an den Holzträgern erteilt“, sagt Zemmin.

Rechtzeitig für Athen-Flüge

Die Instandsetzung erfolge durch Fachunternehmen, darüber hinaus würden die Arbeiten von einem Sachverständigen überwacht. In den nächsten Tagen werden die temporären Stützen im Terminal entfernt und die Sanierungsarbeiten für die Holzkonstruktion beendet. Damit wird das Terminal rechtzeitig saniert sein, bevor in Calden der neue Flugplan beginnt. Ende März werden die regelmäßigen Flüge zur documenta nach Athen starten.

Lesen Sie auch:

Decke des Kassel Airport hat Risse: Halle wird abgestützt

Risse in der Airport-Decke nach 3,5 Jahren: „Da muss ein Statiker ran“

Rubriklistenbild: © HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.