„Anrufe aggressiv und unsachlich“

Kassel Airport: Nicht auf Beschwerden reagiert

+
Flieger in Calden: Die Boeing 737, mit der Tui Fly die Trainingsflüge absolvierte, steht auf dem Rollfeld des Flughafens.

Calden. Nach Flugübungen am Kassel Airport am Mittwoch gab es Beschwerden, vor allem aus Immenhausen. Der Flughafen sagt jetzt: Auf die Beschwerden wird nicht reagiert.

Die Anwohner am Leutenhäuser Berge in Immenhausen berichteten, dass Trainingsflüge der Tui Fly nach einem Anruf beim Flughafen nicht mehr direkt über ihre Häuser gingen. Dem widersprach am Freitag der Flughafen.

„Ein Teil der Anrufe, insbesondere auch aus dem Kreis, der in der HNA zitierten Einwohner von Immenhausen, war den Mitarbeitern der Flughafen GmbH Kassel gegenüber aggressiv, beleidigend und unsachlich“, heißt es in einer Mitteilung. Die Betreibergesellschaft des Flughafens habe zum Schutz der Mitarbeiter angewiesen, solche Gespräche zukünftig freundlich, aber bestimmt sofort zu beenden.

Hier finden Sie alle Informationen zum Flughafen.

Dabei hätten weder die Anrufe bei den Mitarbeitern noch ein Telefongespräch mit dem Geschäftsführer dazu geführt, dass der Flugweg von Luftfahrzeugen verändert worden sei. „Dieser wird grundsätzlich im Rahmen der gesetzlichen und flugbetrieblicher Erfordernisse ausschließlich durch die Luftfahrzeugführer und die Flugsicherung festgelegt.“

Weder Mitarbeiter noch Geschäftsführung nähmen einen Einfluss auf Flugstrecke oder -höhe von Luftfahrzeugen. „Entsprechende Anrufe sind dem entsprechend nicht zielführend“, erklärt Sprecherin Natascha Zemmin.

Der Kassel Airport sei als Verkehrsflughafen geplant und genehmigt. Die Flughafengesellschaft habe deshalb den Auftrag, „jegliche genehmigte fliegerische Aktivität zu ermöglichen und zu unterstützen. Dazu gehören ohne Einschränkungen auch Trainingsflüge.“

Bei Fragen oder Beschwerden sollten Bürger zum Thema Lärmschutz sich an laermschutz@flughafenkassel.de wenden.

Video: Trainingsflüge von TUIfly am Airport Kassel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.