Alles klar fürs Urlaubs-Gepäck

Kassel-Calden: Erster Blick hinter die Kulissen

+
blick hinter die Kulissen: Die Förderbänder für das Gepäck sind fast fertig eingebaut.

Calden. Ein erster Blick hinter die Kulissen des Kasseler Flughafens in Calden, der am 4. April 2013 eröffnen soll: Die Förderbänder für das Gepäck sind fast fertig eingebaut.

Mehr zum Flughafen lesen Sie in unserem Flughafen Spezial.

Jeder Koffer und jedes andere größere Gepäckstück muss im Keller des Terminals drei Röntgengeräte passieren, die das Gepäck auf mögliche gefährliche Gegenstände, Sprengstoff und Ähnliches durchleuchten.

Ist das Sicherheitspersonal bei der dritten Kontrolle unsicher, was sich im Koffer befindet, wird der Besitzer zum Gepäck gerufen und der Koffer wird geöffnet.

Das ist so seit den Anschlägen auf das World Trade Center in New York internationaler Standard, sagt Flughafen-Chef Jörg Ries.

Fotostrecke: Der Flughafen - Entstehung in Bildern

Flughafen Kassel-Calden: Die Entstehung in Bildern

Auch an anderen Stellen ist der Flughafen fast fertig: Holzdecke und Schalter im Terminal sind eingebaut, die Heizung, die mit Geo- und Solarenergie betrieben wird, läuft bereits. (tho)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.