Ab Januar läuft Probebetrieb

Kassel-Calden sucht 7000 Testpassagiere

Kassel. Der Regionalflughafen Kassel-Calden wird Ende des Jahres fertig ausgebaut sein. Damit zur Eröffnung am 4. April 2013 alles klappt, werden im ersten Quartal des neuen Jahres sämtliche Abläufe und Anlagen im Probebetrieb getestet.

Dafür sucht die Flughafengesellschaft ab sofort insgesamt 7000 Passagierstatisten.

Ab 15. Januar bis voraussichtlich 21. März werden die Freiwilligen jeweils dienstags und donnerstags von der Ankunft am Terminal zum Check-In geführt, durch Sicherheitskontrollen geschleust und zur Station der späteren Abflüge gebracht. Auch die Verfahren nach einer Landung werden durchgespielt, teilt die Flughafen-GmbH mit.

Die ganztägigen Einsätze dauern jeweils etwa von 8 bis 18 Uhr. Dabei werden alle erdenklichen Situationen am neuen Kasseler Flughafen geprobt. Wer sich als Testpassagier für einen oder gleich auch mehrere der Dienstags- und Donnerstagstermine zur Verfügung stellt, wird jeweils mit einem Mittagessen und Getränken versorgt.

Unter allen Teilnehmern verlost die Betreibergesellschaft außerdem Flugtickets, Rundflüge sowie viele weitere Preise. (asz)

Die Anmeldung als Testpassagier ist ab sofort möglich auf der Internetseite www.testbetrieb-ksf.de oder telefonisch unter der Nummer 0 56 74/ 99 77-96 (montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr).

Rubriklistenbild: © Archiv

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.