Stornierte Flüge im Sommerflugplan

Kommentar zum Flughafen: Ausfälle fallen hier auf

Calden. Die Fluggesellschaft Sundair und der Reiseveranstalter Schauinslandreisen mussten Flüge ab und nach Calden wegen geringer Auslastung stornieren. Ein Kommentar vom Hofgeismarer HNA-Redaktionsleiter Lasse Deppe.

An der Absage einer ganzen Reihe von Flügen lässt sich wenig Gutes finden. Wer Urlaub bucht, will es einfach haben. Sich jetzt mit geänderten Flugtagen und Abflughäfen herumschlagen zu müssen, nervt. Doch nicht nur für Touristen sind die Stornierungen schlechte Nachrichten.

Seit fünf Jahren muss sich der Kassel Airport jetzt beweisen, das jährliche Defizit bietet vielen Kritikern eine Angriffsfläche, die sich auch nicht wegdiskutieren lässt. Flugabsagen helfen da sicher nicht, das schwierige Image von Kassel-Calden aufzubessern.

Was dabei nicht vergessen werden darf: Flugstornierungen sind Alltag. Das Problem: In Calden gibt es mit Schauinslandreisen bislang eben nur einen Reiseveranstalter. Fällt hier etwas aus, fällt es eben mehr auf. Gerade weil der Flughafen beäugt wird wie kein zweiter.

Unabhängig vom Flughafen ist die Entscheidung absolut richtig. Keiner kann es sinnvoll finden, einen nicht mal halbgefüllten Airbus durch Europa zu schicken. Das ist nicht wirtschaftlich und erst recht nicht umweltfreundlich. 

Wegen der hohen Anzahl an Kommentaren, die nicht das Thema des Artikels behandeln, haben wir die Kommentarfunktion unter diesem Beitrag deaktiviert.

Rubriklistenbild: © Foto: Markus Janz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.