„Seltene Ausnahme“

Lufthansa nutzte Flughafen zur Ausbildung

Calden. Die Lufthansa hat am Wochenende Start- und Landeübungen in Kassel-Calden gemacht. Am Samstag war am Flughafen ein Airbus 319 der Lufthansa zu beobachten, wie er insgesamt zwölfmal aufsetzte und durchstartete.

Die Lufthansa hatte am Montag zunächst dementiert, Kassel-Calden überhaupt anzufliegen, ruderte aber später zurück. Pressesprecher Michael Lamberty betonte auf Anfrage der HNA, dass es sich um eine „seltene Ausnahme“ handelte. Er wollte aber nicht ausschließen, dass der Flughafen Kassel-Calden auch künftig für Übungsflüge des Unternehmens genutzt wird. ´

Nach den Übungen waren zahlreiche Nachfragen in der HNA-Redaktion eingegangen. (zgi)

Bilder von der Übung

Landeübungen der Lufthansa in Calden

Rubriklistenbild: © Hoffmann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.