Flughafen Kassel-Calden

Neue Flugziele: Von Calden nach Moskau und London?

Baunatal. Moskau, Zürich, London und München – an diesen neuen Flugzielen arbeite man derzeit im Hintergrund, sagte Maria Anna Muller, Geschäftsführerin des Flughafens Kassel-Calden beim Jahresforum der Baunataler Diakonie Kassel (bdks).

Maria Anna Muller

Die hatte Vertreter aus Politik und Wirtschaft unter dem Titel „Ein Flughafen für Nordhessen“ zu einem Treffen in die Baunataler Zentrale eingeladen.

Im Mittelpunkt des Treffens stand die Diskussion um die Auswirkungen des Flughafens für die Wirtschaft in Nordhessen – und dabei auch für ein Sozialunternehmen wie die bdks.

Rednerin Maria Anna Muller unterstrich in ihrem Vortrag den Bedarf eines Flughafens für die Region. Über den 151 Millionen Euro teuren Bahnhof Wilhelmshöhe rege sich heute doch auch kein Mensch mehr auf. „Und warum? Weil alle ihn nutzen und sich keiner mehr an die Kosten erinnert“, sagte Muller. Nebenbei nannte sie die auch bisher noch nicht bekannten möglichen neuen Flugziele Moskau, Zürich, München und London, an denen man arbeite.

Mehr zum Flughafen gibt es in unserem Flughafen-Spezial.

Mit Blick auf die Zusammenarbeit mit der bdks, die einen Standort in der Nähe des Flughafens betreibt, sei laut Muller in einigen Bereichen eine Zusammenarbeit angedacht. Beispielsweise sollen die Gärtner der Diakonie sich um die Pflege der Außenanlagen und die Bepflanzung kümmern.

Insgesamt sind in den Werkstätten der Diakonie 2800 behinderte und nichtbehinderte Menschen beschäftigt. Sie arbeiten als Zulieferer für Volkswagen, produzieren eine eigene Möbelserie, sind im Catering und vielen weiteren Bereichen tätig.

Das Jahresforum der bdks diene vor allem dazu, Kontakte mit Vertretern aus allen möglichen Bereichen zu knüpfen, sagte Thomas Helmstetter, Sprecher der Diakonie.

Von Max Holscher

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.