Kassel-Calden

Neuer Flughafenchef Schustereder ist da: "Freue mich auf neue Herausforderung"

Calden. Der Flughafen Kassel-Calden hat einen neuen Chef: Ralf Schustereder hat am Dienstag seinen Job als Sprecher der Geschäftsführung der Flughafen GmbH Kassel angetreten. Der 49-Jährige ist damit der Nachfolger von Maria Anna Muller.

Lesen Sie auch

- Kommentar zum Flughafen-Management: Ein extrem schwerer Job

- Kassel-Calden: Fraport-Manager Ralf Schustereder wird Flughafen-Chef

- Muller erfüllte Erwartungen nicht - eine Bilanz ihrer Geschäftsführung

Obwohl erst kurzfristig klar war, dass der neue Flughafenchef öffentlich auftreten würde, war das Medieninteresse groß. Für Fragen stand Schustereder allerdings nicht zur Verfügung. Dafür werde es noch einen Termin geben.

Zu hören gab es nur eine vorbereitete Stellungnahme. „Ich freue mich auf die neue Herausforderung“, sagte Schustereder. Er wolle das vorhandene Potenzial in Kassel-Calden mit seinem Team und im Einklang mit den Gesellschaftern weiter ausbauen und festigen.

Aktualisiert um 15.55 Uhr

Mit dem Flughafen habe man eine moderne Infrastruktur für Verkehrsflugzeuge geschaffen und gleichzeitig die Bedingungen für die allgemeine Luftfahrt verbessert – damit ist die zivile Luftfahrt ohne Linien- und Charterverkehr gemeint.

Begrüßt wurde der 49-Jährige durch den Geschäftsführer der Flughafen GmbH, Rolf Hedderich. Man sei nach wie vor überzeugt, dass der Airport in Nordhessen bestes Entwicklungspotenzial besitze, sagte Hedderich. „Die allgemeine Luftfahrt ist neben den gewerblichen Fluggesellschaften ein bedeutender Wirtschaftsfaktor für den Flughafen Kassel-Calden.“ (gör)

Das ist der neue Flughafenchef Ralf Schustereder

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.