Am Flughafen Kassel-Calden

Piper investierte Millionen in Firmenzentrale am Flughafen

+

Calden. Die Piper Generalvertretung AG hat sieben Millionen Euro in ihre neue Firmenzentrale am Flughafen Calden investiert und ist bereits in das neue Gebäude eingezogen. In dem 130 mal 32 Meter großen Industriebau sind alle Geschäftsbereiche des mittelständischen Unternehmens untergebracht.

Teilehandel, Flugzeugverkauf sowie Wartung und Reparatur. Am Samstag 20. Juli, will Piper den Neubau offiziell einweihen. 60 Mitarbeiter beschäftigt das Unternehmen am Firmensitz, weitere acht bei einer Tochter in Großbritannien sowie vier in der Niederlassung Mönchengladbach. Vorstandssprecher und Hauptaktionär Wilfried Otto erwartet am neuen Standort einen Entwicklungsschub. „Hier am neuen Flughafen sehe ich die Chance, neue Kunden und Geschäfte zu aquirieren“, erklärte er im Gespräch mit der HNA. Am alten Standort sei man zuletzt blockiert gewesen, weil sich Investitionen angesichts des absehbaren Umzugs nicht gelohnt hätten, weil lange Zeit nicht klar gewesen sei, ob und wann der neue Airport kommt.

15.000 Quadratmeter groß ist das Areal, dass Piper gekauft hat. Somit steht noch genügend Platz für mögliche Erweiterungen bereit. Die Nutzfläche des neuen, lichtdurchfluteten Gebäudes aus Beton, Glas und Edelstahl beträgt 6000 Quadratmeter.

Piper ist nach eigenen Angaben europaweit der zweitgrößte Teilehändler für kleine und mittlere Flugzeuge bis zehn Sitzplätzen. 60 Prozent des Umsatzes stammen aus dieser Sparte, je 20 aus Wartung/Instandhaltung und Verkauf neuer Maschinen.

Fotos: Flughafen Calden, die Entstehung in Bildern

Flughafen Kassel-Calden: Die Entstehung in Bildern

Im Geschäftsjahr 2011/12 (30.9.) setzte Piper 21,8 Mio. Euro um und verdiente unterm Strich 264 000 Euro. Im laufenden Geschäftsjahr erwartet Otto 20 Mio. Euro Umsatz und eine schwarze Null. Grund für den Rückgang ist der Umzug, der über Monate das Geschäft behinderte. 2013/14 rechnet er mit mehr Umsatz und Ertrag.

Mehr in der gedruckten Freitag-Ausgabe der Hofgeismarer Allgemeinen.

Von José Pinto

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.