Flughafen Kassel-Calden: Jetzt wird gebaut 

Calden. Etwa 30 Flughafen-Gegner haben sich eingefunden, und eine Demonstrantin hatte es sogar bis dicht vors Rednerpult geschafft, an dem die Prominenz die Botschaft verkündete: Der Bau des Flughafens Kassel-Calden hat am Donnerstag mit dem offiziellen Spatenstich begonnen.

Lesen Sie auch

Da nutzte auch das Pusten der Flughafen-Gegnerin in die Trillerpfeife nichts: Die Störerin wurde schließlich - gute Worte hatten nichts genutzt - von Sicherheitskräften mit leichtem Druck weggebracht.

Die Redner focht das nicht an. Hessens Finanzminister Thomas Schäfer sagte, man brauche keine Trillerpfeife, sondern gute Argumente - und die gebe es genug für den Flughafen. Kassel-Calden werde erfolgreich sein, sagte der Finanzminister. Denn: Der Flughafen entstehe in einer Region, die ohnehin im Aufwind sei. Und der Flughafen werde diese positive Entwicklung in Nordhessen noch unterstützen.

Insofern seien die 225 Millionen Euro Steuergeld für den Ausbau gut angelegt. Kassels Oberbürgermeister Bertram Hilgen sagte, dass durch den Flughafen Arbeitsplätze entstünden und er ein wichtiger Standortfaktor für Unternehmen der Region sei, die weltweit tätig sind.

Flughafen Kassel-Calden: Jetzt wird gebaut

Die Baustelle für den neuen Flughafen hat gewaltige Ausmaße: Fünf Millionen Kubikmeter Erde müssen nun zunächst bewegt werden - das ist etwa der doppelte Inhalt der Cheops-Pyramide. Etwa 150 Arbeiter werden in den nächsten Wochen zu tun haben. Zum Einsatz kommen rund 100 große Baufahrzeuge und -maschinen der Unternehmen Bickhardt (Kirchheim) und Hermanns (Kassel). Für die Arbeiter und Bauleitung wird ein großes Container-Dorf entstehen.

 Und auch interessierte Bürger werden bald aus nächster Nähe verfolgen können, wie der Flughafen langsam wächst: In unmitelbarer Nähe der Baustelle wird es ein Informationszenrum mit einem Besuchergebäude, Freiflächen und Parklätzen geben. Im Frühsommer soll es fertig sein. Im Herbst werden dann die Arbeiten für die Hochbauten -Tower, Terminal und Feuerwehrhaus - beginnen. Der Flughafen soll im zweiten Quartal 2013 eröffnet werden. (tho)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.