Fluggesellschaft nicht zu erreichen

Turkish Airlines landet bald in Münster

Kassel/Calden. Die Hinweise darauf, dass Turkish Airlines ab 24. Juni den Flughafen Münster-Osnabrück anfliegt, verdichten sich. In Spotter-Kreisen jedenfalls kursiert dieses Datum. Spotter sind Menschen, die hobbymäßig Flugzeuge und Airports beobachten und in aller Regel gut informiert sind.

Lesen Sie auch

-Flughafen: Turkish Airlines fordert VIP-Lounge in Calden

-Kassel-Calden: Turkish Airlines bestätigt Flüge

Flughafen-Sprecher Andrés Heinemann mochte die Information weder bestätigen noch dementieren. „Wir haben noch keine offizielle Mitteilung“, sagte er auf HNA-Anfrage. Er gehe aber davon aus, dass Turkish Airlines „in nicht allzu ferner Zeit“ den Start bekanntgeben werde.

Vor einer Woche hatte Heinemann sich zuversichtlich geäußert, dass der erste Flug von Münster-Osnabrück nach Istanbul noch in der ersten Jahreshälfte stattfinde. „Entscheidend für uns ist, dass die Flüge im Reservierungssystem stehen, und das ist bislang nicht der Fall“, sagte er abschließend.

Die Airline selbst war für eine Stellungnahme nicht zu erreichen.

Die Chefin des Flughafens Kassel-Calden, Maria Anna Muller, hat nach eigenen Angaben keine Informationen darüber, wann Turkish Airlines Münster-Osnabrück anfliege. Das sagte sie auf Anfrage. Dasselbe gelte für den eigenen Airport. Wie berichtet,  hat die türkische Fluggesellschaft im November angekündigt, auch Kassel-Calden anfliegen zu wollen. (jop)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.