Statt 100.000 sollen es nun im ersten Jahr 60.000 sein

Weniger Passagiere in Kassel-Calden

+

Calden. Der neue Flughafen Kassel-Calden muss seine Hoffnung auf 100.000 Passagiere im ersten Jahr aufgeben. Die Erwartungen werden nun nach unten geschraubt. Flughafen-Chefin Maria Anna Muller: „Wir rechnen jetzt mit 60.000, maximal 70.000 Passagieren.“

Grund dafür sei die Pleite von Fluggesellschaften, die eigentlich von Kassel-Calden aus starten wollten, sagt Muller. Besonders unter der Insolvenz der Gesellschaft XL habe der Flughafen zu leiden: „Das hat uns pro Woche drei Mallorca-Flüge und einen Flug auf die Kanaren gekostet.“ Auch die Pleite der Gesellschaft Sky Airlines hat Auswirkungen auf den Flughafen.

Zwar flog Sky Airlines nicht von Kassel, Maschinen der in Calden startenden Gesellschaft Tailwind werden aber nun aktuell aus Nordhessen abgezogen, um woanders die ausgefallenen Sky-Flüge zu kompensieren. Mullers Hoffnung: „Das wird sich wieder regulieren.“ Insgesamt seien in Calden bisher rund 30 Prozent der geplanten Flüge ausgefallen.

Dennoch gebe es einen Aufwärtstrend: So seien im April – der Flughafen wurde am 4. April eröffnet – 13 große Passagiermaschinen gestartet (26 Flugbewegungen), die insgesamt 5472 Passagiere an Bord hatten. Im Mai waren es dann 34 große Maschinen (68 Flugbewegungen) mit 7953 Passagieren. Passagiere werden auf Hin- und Rückflug gezählt. Ein Mensch stellt somit zwei Passagiere dar. Von Calden starteten also im April und Mai rund 6700 Menschen.

Für die Wintersaison sind die Erwartungen nicht groß. Maria Anna Muller: „Der erste Winter für den neuen Flughafen wird auch holprig und schwierig werden. Wir sind noch nicht eingeflogen. Die Fluggesellschaften warten noch ab.“ Man werde ein „kleines, sehr bescheidenes Flugprogramm“ haben, sagt die Flughafen-Chefin. Erhoffte Ziele: Türkei, Kanaren, Tunesien und Ägypten.

Von Frank Thonicke

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.