Hausbewohner nehmen einen Einbrecher fest

Kassel. Bewohner eines Reihenhauses an der Radestraße im Stadtteil Forstfeld haben am Donnerstagabend einen 58-jährigen Einbrecher ertappt. Dieser war gerade dabei, Schmuck aus dem Obergeschoss des Hauses nach draußen zu schaffen.

Gegen 19 Uhr traf die 57-jährige Bewohnerin des Hauses im Erdgeschoss auf den Täter. Er hatte sich nach Polizeiangaben vermutlich durch eine offenstehende Haustür ins Innere geschlichen. Der Hausbewohnerin gelang es schließlich mit Hilfe ihres Mannes und eines ebenfalls anwesenden Bekannten den Mann zu ergreifen. Zuvor hatte es eine Rangelei gegeben. Schließlich übergaben die Bewohner den Täter an die Polizei.

Dessen Beute, Schmuck im Wert von mehreren Hundert Euro, konnte sichergestellt werden. Der 58-Jährige ist bei der Polizei bereits wegen anderer Eigentums- sowie Drogendelikten bekannt. Da er bei der Tat unter Drogeneinfluss stand und nicht im Polizeigewahrsam untergebracht werden konnte, lieferten ihn die Beamten in die Krankenabteilung der JVA in Wehlheiden ein. Dort wird er einem Haftrichter vorgeführt.

Rubriklistenbild: © Verwendung weltweit, usage worldwide

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.