Kassel

Betrunkener Mann bedroht Jugendlichen mit Messer

Polizeiauto mit Blaulicht
+
Ein 37-Jähriger soll einen Jugendlichen in Kassel mit einem Messer bedroht haben.

Ein 17-Jähriger wurde am Mittwochabend gegen 21.20 Uhr in der Payerstraße (Forstfeld) von einem 37-jährigen Mann grundlos verfolgt und mit einem Messer bedroht. Der 17-Jährige ergriff daraufhin die Flucht.

Kassel - Einer Streife sei bei der Fahndung wenige Augenblicke später die Festnahme des mutmaßlichen Täters gelungen, der allem Anschein nach betrunken gewesen sei, teilt Polizeisprecher Matthias Mänz mit. Der polizeibekannte Mann habe noch vergeblich versucht, sich in einem nahegelegenen Gebüsch vor den Beamten zu verstecken. Das Messer, mit dem er gedroht haben soll, stellten die Polizisten bei ihm sicher.

Anschließend brachten sie ihn zur Ausnüchterung und zur Blutentnahme in den Polizeigewahrsam. Dort habe der 37-Jährige heftigen Widerstand geleistet und nach den Polizisten geschlagen, ohne jedoch jemanden zu verletzen.

Derzeit noch ungeklärt sei die Herkunft eines E-Bikes der Marke Rixe, das der 37-Jährige dabei hatte. Um die Eigentumsverhältnisse des Rades, dessen Seriennummer derzeit nicht zur Sachfahndung ausgeschrieben ist, zweifelsfrei zu klären, stellten die Beamten es vorsorglich sicher.

Der 37-Jährige muss sich nun wegen Bedrohung, Beleidigung und tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte verantworten.  (use)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.