Mann belästigte zwei siebenjährige Mädchen im Forstfeld

Kassel. Zwei Mädchen sind am Samstagabend im Kasseler Stadtteil Forstfeld von einem Mann belästigt worden. Die Tat ereignete sich nach 18 Uhr nahe der Schule am Lindenberg an der Wißmannstraße.

Nach Informationen der Polizei spielten die siebenjährigen Mädchen aus der Nachbarschaft zu diesem Zeitpunkt auf der Wiese gegenüber der dortigen Flüchtlingsunterkunft – dem Togoplatz. Zwei Flüchtlinge blickten aus dem Fenster der Unterkunft. Ein 19-jähriger Syrer soll schließlich eine sexualisierte Bemerkung gegenüber den Mädchen geäußert haben. Dies gab er später bei der Befragung durch die Polizei auch zu. Die Mädchen waren nach dem Zuruf des Syrers zur Mutter eines der Kinder gelaufen und hatten dieser davon berichtet. Die Frau schaltete die Polizei ein.

Der junge Mann, der bislang polizeilich nicht in Erscheinung getreten ist, war zum Tatzeitpunkt zu Besuch in der Flüchtlingsunterkunft. Er lebt im Schwalm-Eder-Kreis. „Wir ermitteln wegen des Verdachts der Beleidigung auf sexueller Grundlage“, sagt Polizeisprecher Torsten Werner.

Im Sozialen Netzwerk Facebook hatten die Mütter von ihren Erlebnissen berichtet. In der Folge war dort eine Diskussion über das Verhalten der Flüchtlinge entbrannt. Einige der Online-Beiträge könnten den Straftatbestand der Beleidigung und Volksverhetzung erfüllen, sagt Polizeisprecher Werner. Das Internet sei kein rechtsfreier Raum. Deshalb werde nun auch gegen die entsprechenden Kommentatoren ermittelt.

Unklar ist auch, was genau der Syrer den Mädchen zugerufen hat. Die Mütter schreiben auf Facebook, er habe die Mädchen zum Ausziehen aufgefordert. Die Polizei spricht nach der Befragung des Syrers von einer unmoralischen Äußerung. Diese decke sich aber nicht mit dem Wortlaut, den die Mütter schilderten.

Rubriklistenbild: © Foto: Gerhard Seybert/Fotolia

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.