23.000 Euro Schaden

Wartender Mann rettet sich mit Sprung: Auto fuhr in Haltestelle am Lindenberg

+
Endstation im Gleisbett: Der Fahrer des Ford war von der Leiziger Straße abgekommen und in die Haltestelle „Lindenberg“ gekracht. Ernsthaft verletzt wurde zum Glück niemand. 

Kassel. Ein Autofahrer ist am Donnerstagabend mit seinem Wagen in ein Wartehäuschen der Tram-Station „Lindenberg“ im Forstfeld gefahren.

Ein Fahrgast, der dort auf die Straßenbahn wartete, konnte sich gerade noch rechtzeitig mit einem Sprung in Sicherheit bringen. Der 44-jährige Autofahrer kam mit leichten Verletzungen davon.

Der Unfall passierte um kurz nach 18 Uhr, berichtet Polizeisprecher Torsten Werner. Der 44-jährige Autofahrer aus Hessisch Lichtenau war mit seinem Ford auf der Leipziger Straße stadtauswärts unterwegs. Warum er in Höhe der Haltestelle nach rechts von der Fahrbahn abkam, ist noch unklar. Fest steht: Er krachte mit seinem Wagen gegen den Haltestellen-Unterstand, wurde ins Gleisbett geschleudert und rutschte dort noch einige Meter weiter, bevor der Wagen zum Stehen kam.

Der 44-Jährige wurde mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der 34-jährige blieb unversehrt, stand nach dem Vorfall aber unter Schock.

An der Haltestelle entstand nach ersten Schätzungen Schaden in Höhe von 15.000 Euro. Auch an dem Werbeschaukasten entstand Schaden in Höhe von 5000 Euro. Den Totalschaden an dem Ford beziffert die Polizei mit 3000 Euro. Das Auto wurde nach etwa 20 Minuten aus dem Gleisbett geborgen, damit die Straßenbahnen wieder fahren konnten.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.