Zeugen gesucht

Zwei Schüler auf Fußgängerüberweg  in Kassel angefahren

+
Die Kinder letzten sich bei dem Unfall leicht.

Schulkinder im Alter von sieben und zehn Jahren sind auf einem Fußgängerüberweg im Stadtteil Forstfeld von einem roten Auto angefahren worden. Dabei wurden sie leicht verletzt.

Eine Autofahrerin hatte laut Polizeisprecher Marcus Weber am Mittwochmorgen offenbar eine rote Ampel übersehen. Zunächst habe die Frau angehalten, sei aber nach einem kurzen Gespräch wieder weitergefahren. Jetzt sucht die Polizei nach Zeugen des Unfalls.

Die beiden Schüler wollten gegen 7.40 Uhr den Forstbachweg/ Ecke Erlenfeldweg auf dem dortigen Fußgängerüberweg kreuzen. Als sie die Fahrbahn laut eigener Aussage bei Grün überschritten, übersah die aus dem Erlenfeldweg nach rechts in den Forstbachweg einbiegende Fahrerin des roten Autos scheinbar das für sie geltende Rotlicht des Fußgängerüberwegs.

Sie fuhr auf dem Überweg die Schüler an. Durch den Kontakt mit dem vorbeifahrenden Auto erlitten die beiden Kinder Prellungen und Schürfwunden. Nach Angaben der Kinder habe es sich um eine ältere, blonde Frau gehandelt, die einen Strickpullover getragen habe.

Die ermittelnden Beamten des Polizeireviers Ost fragen daher, ob es Zeugen gibt, die diesen Vorfall beobachtet haben oder Hinweise auf die bislang noch unbekannte Fahrerin des roten Kleinwagens geben können. 

Hinweise: Tel. 05 61/9100.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.