Bundesvogelschau in den Messehallen

AZ- Bundesvogelschau 24.11.2018SingsittichFoto: Schachtschneider
1 von 29
AZ- Bundesvogelschau 24.11.2018ErdbeerköpfchenFoto: Schachtschneider
2 von 29
AZ- Bundesvogelschau 24.11.2018KrauskopfarassariFoto: Schachtschneider
3 von 29
AZ- Bundesvogelschau 24.11.2018RotsteißarassariFoto: Schachtschneider
4 von 29
AZ- Bundesvogelschau 24.11.2018KrauskopfarassariFoto: Schachtschneider
5 von 29
AZ- Bundesvogelschau 24.11.2018KrauskopfarassariFoto: Schachtschneider
6 von 29
AZ- Bundesvogelschau 24.11.2018SchönsittichFoto: Schachtschneider
7 von 29
AZ- Bundesvogelschau 24.11.2018BlaustirnamazoneFoto: Schachtschneider
8 von 29
AZ- Bundesvogelschau 24.11.2018Farbkanarien RotFoto: Schachtschneider
9 von 29

Bei der 65. Bundesvogelschau in den Kasseler Messehallen zeigten Züchter rund 12.000 Sittiche und Papageien, Kanarien, Waldvögel und seltene Exoten. 9000 Vögel wurden von Zuchtrichtern bewertet, darunter wurden zahlreiche Bundessieger prämiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Farben im Märchen: Neue Schau der Grimmwelt Kassel
Die Grimmwelt Kassel bietet in ihrer neuen Ausstellung ein spektakuläres Farbspektakel - Farben im Märchen. Hier gibt …
Farben im Märchen: Neue Schau der Grimmwelt Kassel
Deutscher Theaterpreis in Kassel verliehen
Deutscher Theaterpreis in Kassel verliehen

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.