Dreharbeiten mit Sophia Thomalla in Kassel

Dreharbeiten mit Sophia Thomalla in Kassel
1 von 15
Dreharbeiten mit Sophia Thomalla in Kassel
2 von 15
Dreharbeiten mit Sophia Thomalla in Kassel
3 von 15
Dreharbeiten mit Sophia Thomalla in Kassel
4 von 15
Dreharbeiten mit Sophia Thomalla in Kassel
5 von 15
Dreharbeiten mit Sophia Thomalla in Kassel
6 von 15
Dreharbeiten mit Sophia Thomalla in Kassel
7 von 15
Dreharbeiten mit Sophia Thomalla in Kassel
8 von 15
Dreharbeiten mit Sophia Thomalla in Kassel
9 von 15

Schauspielerin Sophia Thomalla hatte ihren ersten Drehtag in Kassel. Die 28-Jährige spielt eine Gangsterbraut in dem Familiendrama „EneMe“, eine Produktion der Kasseler Firma „Jakale“. 

Es handelt sich um ein düsteres Familiendrama mit Thrillerelementen. Ein bisschen Liebe ist auch dabei“, sagt Regisseur Jakob Gisik. Neben Sophia Thomalla, die eine Nebenrolle übernimmt, sind in den Hauptrollen die Schauspieler Thure Riefenstein und Udo Schenk zu sehen. „EneMe“, der zum Teil auch in Russland gedreht wird, soll im Herbst 2018 ins Kino kommen. Bei einer Gala am Samstag, 25. November, sollen im Capitol in Kassel erste Szenen präsentiert werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Finale bei der HNA-Blutspendeaktion im Regierungspräsidium
Kassel. Am dritten und vierten Tag der HNA-Blutspendeaktion gab es ein großes Dankeschön an alle Spender. Hier die …
Finale bei der HNA-Blutspendeaktion im Regierungspräsidium
Der Kasseler Campingplatz an der Fulda
In unserer Fotostrecke gibt es Eindrücke vom Campingplatz am Fuldaufer. 
Der Kasseler Campingplatz an der Fulda

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.